Eutonie gegen Rückenschmerzen: Grundlagen und Übung nach Gerda Alexander

Eutonie – Bedeutung

Der Begriff ist abgeleitet von den griechischen Worten „eu“ („wohl“) und „tonos“ („Druck“) und bedeutet soviel wie „gute Spannung“. Das bezieht sich insbesondere auf die Körper- und Muskelspannung. In der Eutonie wird davon ausgegangen, dass es für jede Situation und jeden Bewegungsablauf eine optimale gute Körperspannung gibt, die man für sich selbst herausfinden und trainieren kann. In der Eutonie geht es im wesentlichen darum, den Menschen in der Wahrnehmung des eigenen Körpers zu schulen und ihn zum Beispiel für Schwachstellen zu sensibilieren.

Hilft bei Rückenschmerzen

Die Methode kann hilfreich sein bei Beschwerden wie Verspannungen, Rücken- oder Muskelschmerzen, Nervosität, chronischen Schmerzen, psychosomatischen Störungen. Sie stellt eine Alternative dar zu herkömmlichen Methoden wie der Physiotherapie und hat gewisse Ähnlichkeiten mit der verwandten Methode nach Moshé Feldenkrais. Empfehlenswert ist sie auch insbesondere für Menschen, die gezielt mit dem eigenen Körper arbeiten, wie Sportler und darstellende Künstler.

Die Methode zeichnet sich unter anderem aus durch langsame, bewusste Bewegungen, passiven Druck – zum Beispiel gegen den Erdboden -, die sanfte Stimulierung von Muskelpartien durch Hilfsmittel wie Bambusstäbe oder Bälle und die bewusste Dosierung der eigenen Muskelkraft bei verschiedenen Bewegungsabläufen. Sie ist unkompliziert zu lernen und richtet sich nach dem Individuum. Daher kann sie auch von Menschen angewendet werden, die sich aufgrund von Behinderungen oder Erkrankungen nur eingeschränkt bewegen können.

Gerda Alexander entwickelte ihre Methode ab den Dreißiger Jahren des vergangenen Jahrhunderts und eröffnete in 1940 in Kopenhagen eine Ausbildungsstätte für Bewegung und Entspannung. In ihrer Arbeit mit Menschen mit Behinderungen, Kindern, Therapeuten und darstellenden Künstlern erforschte sie die Gesetzmäßigkeiten des Körpers in Hinblick auf Bewegungsabläufe, mögliche motorische Störungen und vieles mehr. Auch durch eigene Erkrankungen des Bewegungsapparates und der Arbeit an sich selbst gewann sie vielfältige Erkenntnisse, welche sie in ihre therapeutische Arbeit mit einfließen ließ. Die Eutonie wurde so zu einer sehr praxisbezogenen Methode, welche das Körperbewusstsein des Einzelnen in den Vordergrund rückt, aber gleichzeitig auf wissenschaftliche Erkenntnisse über die Anatomie des Menschen zurückgreift.

Wie läuft die Übung ab?

Heute wird die ganzheitliche Methode nach Gerda Alexander von ausgebildeten TherapeutInnen und PädagogInnen angeboten, z.B. in Gruppenkursen oder Einzelbehandlungen, nicht nur zur verbesserten Körperwahrnehmung, sondern vom Konzept her allgemein zur Persönlichkeitsentwicklung. Aufgrund dieses eher pädagogischen als therapeutischen Ansatzes wird die Methode von deutschen Krankenkassen nicht anerkannt und die Kosten nicht übernommen.

Keine Meinungen

  1. hi,das klingt wirklich sehr interessant. wer kennt es nicht – diese kleinen fettpolsterchen nach weihnachten… ich habe gute 5 kilo mehr als vorher. mach mich gerade ein wenig schlau, was man denn alles so im internet als hilfe nutzen kann. habt ihr noch weitere, interessante ideen – die auch gerne mit fun verbunden sind?mfgmartin

  2. Ja ich hab noch einen Tip, der mir sehr geholfen hat.Ich habe einen Trick gefunden, regelmässig mehr Sport zu machen, ohne ins Schwitzen zu kommen: http://bit.ly/wAL9HL

  3. Ich finde das Blog super und bin immer wieder für die nützlichen Hinweise dankbar. Ich habe selbst erlebt, dass alle drei Säulen essentiell sind um langfristig abzunehmen. Mir ist besonders das mit dem Essen schwer gefallen, weshalb ich mir schließlich einen Ernährungsplan habe erstellen lassen. Inzwischen lasse ich mir mein Essen sogar zusätzlich liefern, was die ganzen Probleme beim Einkaufen verschwinden lässt. Wer Interesse hat, der sollte mal die Frischediät ausprobieren. Bei mir klappt es wunderbar, ich brauchte das aber auch, weil ich einfach nicht diszipliniert genug bin :)Findet ihr unter http://www.frischediaet.deViele Grüße Feli

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.