Etsy und Dawanda: Die Plattformen für Bastler, Näher, Vintage-Fans und Fashionistas

Die beiden Anbieter etsy.com und de.dawanda.com stehen wie keine anderen Onlineplattformen für Social Commerce. Während einzelne Shops zuvor nur hier und da Elemente in ihren Verkauf eingefügt haben, setzen diese beiden Onlineplattformen voll auf die Kraft des sozialen Kaufens und Verkaufens. Wir stellen Ihnen die beiden Anbieter vor.

Etsy und Dawanda: Shopping wie auf dem Bastelmarkt

Das Prinzip von Dawanda und Etsy ist schnell erklärt und doch überaus effektiv. Man will dem Handwerker oder der Hobby-Bastlerin ihren eigenen Shop geben und ihnen so die Möglichkeit bieten, ihre mühevoll selbstgemachten Kunstwerke an Interessierte zu verkaufen. Zugelassen sind bei den Anbietern vor allem selbstgemachte Produkte, wie Schmuck sowie andere Materialien oder Dinge. Bei ihrer Gestaltung und der Ausführung sind Ihnen keinerlei Grenzen gesetzt, so dass Sie völlig freies Händchen beim Basteln haben.

Der Service finanziert sich durch die Einstellgebühr. Dieses Prinzip läuft ähnlich dem altbewährten Prinzip der beliebtesten Onlineplattform Ebay. Jeder Verkäufer muss pro eingestelltem Artikel einen Betrag bezahlen. Hier unterscheiden sich die beiden Anbieter. Etsy verlangt derzeit 20 (US-)Cents, während Dawanda auf ein angestuftes System zwischen 10 und 30 (Euro-)Cents setzt. Ebenso gibt es auch hier eine Verkaufsprovision, die bei Etsy 3,5% des Verkaufspreises ausmacht und beim anderen Anbieter 5%.

Beide Anbieter bieten ihren Besuchern sinnvolle Suchmöglichkeiten an, so dass man beispielsweise nach einer bestimmten Farbe Ausschau halten kann. Während man bei dem ersten Anbieter eine Flash-Anwendung vorfindet, die zwar äußerlich ansprechend aussieht, allerdings weniger praktisch ist, gibt es bei dem zweiten Anbieter eine einfach zu bedienende Farb-Suchoption.

Selbstgemachte Werke günstig erstehen

Darüber hinaus bietet Dawandas Geschenkefinder mit Hilfe von Schlagworten einen schnellen Zugriff auf beliebte Geschenkkategorien, so wie eine redaktionelle Auswahl, wie es sie beispielsweise zur Fußball-WM gab. Hierdurch werden entsprechende Produkte dann zusätzlich gepusht.

Als eingeloggter Nutzer können Sie sich Produkte merken, angebotenen Werken Ihre Wertschätzung über Herze ausdrücken und Kommentare dazu abgeben. Ein weiterer Vorteil der beiden Plattformen ist, dass beide Anbieter erfreulich datensparsam mit ihren Benutzern umgehen und sich mit Name, E-mail und Passwort begnügen. Die Adresse wird dann erst verlangt, wenn sie notwendig wird.

Nach einem Kauf können viele der Produkte durch Absprache sogar noch individualisiert werden. So können Sie zum Beispiel noch einen passenden Rahmen auswählen oder Ihren eigenen Namen einsticken lassen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.