eSports: Typische Vorurteile – die sogar wahr sind!

eSports: Typische Vorurteile – die sogar wahr sind!

Früher Computerspiele, heute eSports – schon lange keine Nischenaktivität von einer Handvoll Schulkids und Nerds. Der eSport-Markt wächst und gedeiht, findet immer mehr Fans. Typische Vorurteile über die Zocker halten sich hartnäckig. Manche stimmen sogar, und das ist gut so!

 

 

Vorurteil #1: eSports ist gar kein normaler Sport

Eine global vernetzte Gemeinschaft aus Computerspielern, die präzise und mit pfeilschneller Reaktion Maus und Tastatur steuert – natürlich nicht, was dachten Sie denn? Was heißt überhaupt normal, schon mal an Schach, Minigolf oder Luftgewehrschießen gedacht? Wenn es nur um die Athletik gehen würde, um einen Sport als echten Sport zu klassifizieren, dann würde so manche der olympischen Disziplinen belächelt werden. Abgesehen davon ist professionelles Zocken sowohl körperlich als auch mental anstrengend. Nur Muckies gibt’s keine. Dafür umso mehr Zuschauer und Fans sowie satte Preisgelder. An Nachwuchs mangelt es ebenfalls nicht. Vergleichsweise schwer haben es viele Traditionssportarten. Sie müssen um Mitglieder und Zuschauer kämpfen.

Vorurteil #2: eSportler zocken nur brutale Ballerspiele

Wer heute noch glaubt, Counterstrike-Spieler sind allesamt potenzielle Amokläufer, dem ist sowieso nicht mehr zu helfen. Klar, die beliebtesten eSport-Games sind actionlastig und es wird viel geballert. Das mag den ein oder anderen beim Spielen mitunter aggressiv machen. Na und? Vermeintlich harmlose Sportspiele wie FIFA führen genauso zu Wutausbrüchen und zerstörten Controllern. Alles eine Frage der Selbstbeherrschung. Fest steht: Counterstrike spielen weltweit Hunderttausende Gamer täglich. Und bei Preisgeldern im Millionenbereich darf man sich als Spieler auch mal aufregen, wenn ein anderer schneller war und man das Nachsehen hatte.

Tipp: Wer keine Lust auf eSports-Ballerspiele wie Counterstrike oder Sportspiele wie FIFA hat und eine spannende Abwechslung für zu Hause oder unterwegs sucht, kann Glücksspiel mit Zeitvertreib und der Aussicht auf satte Gewinne kombinieren. Möglich ist das überall mit Spielautomaten-Games, sogenannten Slots, am Smartphone. Auf Vogue Play können Sie Spielautomaten kostenlos spielen ohne Anmeldung! Hier warten viele Spielautomaten-Demoversionen auf Sie. Neulinge können sich so ohne Risiko mit dem Spielablauf vertraut machen, den Unterschied zwischen drei und fünf Walzen oder fünf und zehn Gewinnlinien herausfinden und sich in der Bahn auf dem Weg zur Arbeit oder im Zahnarztwartezimmer wie in der virtuellen Spielbank fühlen.

Video: Youtube (https://www.youtube.com/watch?v=73JW-AtlI4Y)

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*