Erfolg im Geschäftsleben: Orientieren Sie sich an diesen Regeln!

Der Umgang mit anderen Menschen ist nicht immer einfach. Strebt jeder andere Ziele an, erschwert das die Situation noch mehr. Ihr Kunde möchte für sich natürlich das Beste rausholen und das ist wiederum nicht immer in Ihrem Sinne. Es gibt Verhandlungen, bei denen die Fronten sich fühlbar verhärten, weil gegenseitiges Unverständnis überhand nimmt. Steuern Sie dagegen. Es gibt einfache Regeln, die zu oft missachtet werden. Wenn Sie diese einhalten, werden Sie mehr Erfolg im Geschäftsleben haben.

Erfolg im Geschäftsleben: Was wird benötigt?

  • Anerkennung
  • Respekt
  • Vertrauen

 

Erfolg im Geschäftsleben: So wirds gemacht!

1

Grundeinstellung

So einfach und unglaubwürdig es klingen mag, aber von Ihrer Grundeinstellung anderen gegenüber hängt bereits viel ab. Der Mensch an sich ist nämlich gut. Gehen Sie nie davon aus, dass jemand etwas nur deshalb tut, um Sie zu ärgern oder weil er etwas gegen Sie persönlich hat. Bauen Sie keine Feindbilder auf, es gibt keinen Feind. Die Chemie zwischen Menschen ist manchmal besser und manchmal nicht ganz so prickelnd. Ihr Auftrag ist es nicht, alle zu mögen, allerdings ist es hilfreich, wenn Sie mit allen gut umgehen können. Das ist nur dann der Fall, wenn Sie sich frei machen von Gefühlen, die Sie letztlich blockieren. Bleiben Sie auch in schwierigen Gesprächen und Verhandlungen positiv denkend, was Ihr Gegenüber betrifft.

2

Anerkennung

Gewöhnen Sie es sich an, die Leistungen anderer anzuerkennen. Das gilt auch dann, wenn Sie unterschiedliche Positionen einnehmen und andere Meinungen vertreten. Um Erfolg im Geschäftsleben zu haben, brauchen Sie Einigungen. Sie sind abhängig davon, wie andere sich entscheiden. Beeinflussen Sie rechtzeitig deren positive Einstellung Ihnen gegenüber. Anerkennung lässt Menschen wachsen und sorgt für ein gutes Geschäftsklima. Sagen Sie also immer deutlich, was Ihnen gefällt oder wovon Sie der Meinung sind, dass es gut gelöst wurde. Oft wird auf mehreren Seiten hart gearbeitet, um ein Projekt voran zu bringen. Eine Partnerschaft ist also erforderlich und keine Gegnerschaft. Partner wissen die Leistungen der anderen zu schätzen und zeigen das auch.

3

Respekt

Es ist nicht neu, dass jeder Mensch anders ist und sich auch oft anders verhält, als wir es erwarten würden oder für gut befinden. Respektieren Sie jeden, so wie er ist. Ein respektvoller Umgang bringt einen weiter als überflüssige Kleinkämpfe. Wenn Geschäftspartner Respekt voreinander haben, wird es nicht zu Machtkämpfen kommen. Selbst wenn Sie an der Kompetenz Ihres Verhandlungspartners zweifeln, sollten Sie doch respektieren, dass er nun mal in einer bestimmten Position ist und an dieser Stelle auch akzeptiert werden muss. Beginnen Sie nie damit andere zu unterschätzen oder nach Ihrem Ermessen einzuordnen. Respekt ist fühlbar.

4

Vertrauen

Vertrauen Sie. Mangelndes Vertrauen kann eine Partnerschaft so stören, dass diese zerbricht. Das gilt auch für geschäftliche Partnerschaften. Es ist frustrierend, mit Misstrauen konfrontiert zu werden und schafft auf Dauer mehr Probleme als Lösungen. Eine Stimmung des gegenseitigen Kontrollierens und Hinterfragens blockiert Lösungen und Einigungen. Nicht jeder Geschäftsabschluss ist sinnvoll und oft stellt sich das durch eine Verletzung dieser wichtigen Regeln im Laufe der Verhandlungen auch so heraus. Fehlt es also an Respekt, Vertrauen oder gegenseitiger Anerkennung der Geschäftspartner, ist eine Forcierung des Projektes zu hinterfragen, oder man bringt dies offen zur Sprache und erfährt so vielleicht Hintergründe. Sie sollten erkennen und handeln, um Ihren Erfolg im Geschäftsleben nicht zu gefährden.

Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.