Ensaimadas: Das leckere Rezept für die Hefeschnecken aus Spanien

Die sogenannten Ensaimadas de Mallorca sind ganz leckere Hefeschnecken aus der spanischen Küche. Dabei kann man diese leckeren Schnecken mit einer Kürbisfüllung (Engelshaar) oder ganz ohne Füllung herstellen. Locker und leicht ist dieses Gebäck eine Köstlichkeit als Dessert oder auch als kleine Zwischenmahlzeit. Das besondere ist bei diesen Sauerteigteilchen, dass sie auch mit Schmalz bestrichen werden. Dabei muss es nicht immer Schweineschmalz sein, sondern kann sich auch als vegetarische Variante mit Butterschmalz sehen lassen. Wenn Sie diese leckeren süßen Teilchen auch einmal nachbacken möchten, dann gibt es hier das original-spanische Rezept zum Nachbacken!

Ensaimadas: Die Zutatenliste

Zutaten für Ensaimadas

  • 500g Mehl Type 405
  • 75g Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 40g Hefe
 

  • 200ml lauwarme Milch
  • 2EL Olivenöl
  • 2 Eier
  • 200g weiches Butterschmalz

 

Ensaimadas: Die Zubereitung

1

Die Herstellung des Teiges I

Zunächst das Mehl mit dem Zucker und dem Salz in eine Schüssel geben und vermischen. Dann müssen Sie die Hefe mit etwas lauwarmer Milch vermengen und mit einer Prise Zucker mixen. In das vermengte Mehl eine Mulde machen und diese flüssige Mixtur hineingeben. Dann einfach die Schüssel abdecken und ca. 15 Minuten ruhen lassen.

2

Die Herstellung des Teiges II

Nachdem der Teig geruht hat, sollten Sie die restliche Milch zusammen mit dem Olivenöl und den Eiern dazugeben und kräftig mit dem Handrührgerät durchkneten bis der Teig schön glatt ist. Jetzt muss der Teig wieder an einem warmen Ort gehen, bis er doppelt so groß geworden ist.

3

Das Ausrollen

Jetzt wird es mehlig, denn das Formen von ca. 10 gleichgroße Kugeln steht an und Sie sollten vorher die Arbeitsfläche und Hände damit bemehlen. Kurz sollten sie jede einzelne Kugel durchkneten und dann mit einem Nudelholz gleichmäßig ausrollen. Diese flachen Fladen sollten Sie dann mit dem weichen Butterschmalz bestreichen  und von der breiten Seite aufrollen, aber nicht zur Schneckenform biegen. Nun müssen diese Teigrollen erst einmal kurz gehen.

4

Die Schneckenform

Nun sollten Sie die vorbereiteten Rollen auf ein gefettetes Backblech zu Schnecken formen. Dabei sollten Sie aufpassen, dass Sie diese Schnecken nicht zu eng aneinanderwickeln. Dann heißt es wieder, die fertig geformten Schnecken nochmals über Nacht abgedeckt gehen zu lassen.

5

Das finale Abbacken

Das Abbacken dieser Hefeschnecken erfolgt dann einfach bei 200 Grad in ca. 15-20 Minuten und stellt den geringsten Aufwand dar. Sind die Schnecken fertig und goldgelb, dann einfach etwas abkühlen lassen und danach mit etwas Puderzucker bestreuen. Um eine schönen Morgenbeginn zu haben, können Sie diese Hefeköstlichkeit auch gerne morgens zum Frühstück servieren, denn manche mögen es ja bekanntlich süß. Guten Appetit!

  Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.