Ende im Gelände

Als wir vor 14 Jahren unser Haus gekauft haben, war eine der ersten Arbeiten , die von meinem Mann mit Hilfe seines Vaters im Garten erledigt wurden, der Aufbau einer Schaukel.
Mensch, haben wir uns gefreut! Unsere Mädels waren 7, 3 und gerade geboren. Und endlich hatten wir eine Schaukel und dann auch einen Sandkasten! Wir haben gefeiert mit Fanta (sonst verpönt) und Salzbrezeln. Es war eine wirklich tolle Schaukel. Sie hatte ein Brett und eine Gondel für 2 Kinder. An den Querstreben konnte man prima Überschläge machen.
Und jede Menge Fotos haben wir an der Schaukel gemacht. An Kindergeburtstagen, zu Konfirmationen oder einfach nur unsere Töchter mit Freundinnen.

Im letzten Jahr haben wir – natürlich mit Genehmigung der Mädels – schon die Gondel und das Brett abmontiert. Und jetzt ist sie weg!

Der Garten sieht ein bißchen merkwürdig aus. So leer.

Wir haben schon vor einigen Jahren einen Bienenbaum, den wir aus einem Samenkorn gezogen haben, direkt neben die Schaukel gepflanzt. Vielleicht stellen wir einen kleinen Tisch und Stühle oder eine Bank unter den Baum.

Eigentlich könnten wir dann auch wieder feiern. Mit Fanta und Salzbrezeln.

4 Meinungen

  1. Hallo Sabine,ich kann dich sehr gut verstehen. Auch ich muss mich zur Zeit damit abfinden, dass unsere Kinder nicht mehr im Garten spielen, sondern lieber mit Freunden unterwegs sind.Das ist aber nun mal der Lauf der Zeit…….Die Kinder werden groß und dass ist auch gut so und den Garten kann man auch anders nutzen…Lg Birgit

  2. Hallo Sabine,ich kann dich sehr gut verstehen. Auch ich muss mich zur Zeit damit abfinden, dass unsere Kinder nicht mehr im Garten spielen, sondern lieber mit Freunden unterwegs sind.Das ist aber nun mal der Lauf der Zeit…….Die Kinder werden groß und dass ist auch gut so und den Garten kann man auch anders nutzen…Lg Birgit

  3. ha. Ich kann mich auch erinnern wie unsere alte schaukel die schon seit der Kindheit meiner Mutter im Garten stand. es war noch keone Kettler schaukel sondern ein altes Eisengestell und die schaukel brauchte immer ein brett dass man erst durch die schlaufen stecken musste . an der seite waren streben auf denen man nach oben klettern konnte. als wir älter wurden und sie höchstens als Reck benutzt wurde wurde sie ausgerissen.nur ich als jüngste fand es etwas schade , aber wir hatetn schließlich noch die apfelbäume zum klettern da war es dann nicht so schlimm.

  4. ha. Ich kann mich auch erinnern wie unsere alte schaukel die schon seit der Kindheit meiner Mutter im Garten stand. es war noch keone Kettler schaukel sondern ein altes Eisengestell und die schaukel brauchte immer ein brett dass man erst durch die schlaufen stecken musste . an der seite waren streben auf denen man nach oben klettern konnte. als wir älter wurden und sie höchstens als Reck benutzt wurde wurde sie ausgerissen.nur ich als jüngste fand es etwas schade , aber wir hatetn schließlich noch die apfelbäume zum klettern da war es dann nicht so schlimm.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.