Eiskalt erwischt? So werden Sie Ihre Erkältung schnell wieder los

Eiskalt erwischt? So werden Sie Ihre Erkältung schnell wieder los

Wir alle kennen das. Die Nase läuft, der Hals kratzt und der Husten lässt sich selbst in wichtigen Meetings nur schwer unterdrücken. Kaum ist sie da, die Erkältungszeit, laufen wir alle nur noch auf halber Flamme. Wer sich trotz Erkältung aber nicht kleinkriegen lassen möchte, der befolgt am besten diese Tipps, denn damit kommen Sie schnell wieder auf die Beine.

Guter Rat ist nicht teuer

Gegen einen Besuch in der Apotheke ist natürlich nichts einzuwenden und in einigen Fällen ist dieser sogar ratsam. Trotzdem können einige „Hausmittelchen“ Erkältungssymptome mildern – und dafür müssen Sie noch nicht einmal tief in die Tasche greifen.

Ingwertee – Der hat’s in sich

Wer Scharfes zu schätzen weiß, den haut Ingwertee nicht aus den Socken. Wie auch? Ingwertee ist vielseitig anwendbar und stärkt dabei nicht nur das Immunsystem. Die scharfe Substanz Gingerol regt die Durchblutung an, wirkt schleimlösend und stärkt die Abwehr. Die Zubereitung von Ingwertee ist denkbar einfach. Man nehme eine Knolle Ingwer, am besten in Bio-Qualität, trennt ein zirka ein Zentimeter großes Stück ab und schneidet dies in dünne Scheiben. Geben Sie die Scheiben in eine Tasse und gießen Sie heißes Wasser dazu. Anschließend fünf Minuten ziehen lassen und genießen.

Rote Bete ergänzt Salate und Suppen

Wer Obst und Gemüse nicht abgeneigt ist, der sollte zu rote Bete greifen. Andernfalls allerdings auch, denn in rote Bete stecken wahre Virenkiller. Der rote Farbstoff hat ein entzündungshemmendes Potenzial, welches als Betanin bezeichnet wird. Die rote Bete verzehren Sie am besten roh, geschnitten und/ oder geraspelt. Wollen Sie rote Bete in Suppen oder als Gemüsebeilage verwenden, kochen Sie diese am besten mit der Schale. So bleiben wichtige Inhaltsstoffe enthalten. Anschließend kann die Schale leicht entfernt werden und die rote Bete ist bereit zur weiteren Verarbeitung.

Wadenwickel senken Fieber

Wenn Sie Fieber haben, hat Sie die Erkältung mit voller Wucht getroffen. Doch die erhöhte Körpertemperatur ist eigentlich ein gutes Zeichen und eine Abwehrreaktion des Organismus.
Fieber sollte daher nicht unterdrückt werden. Wer sich trotzdem Kühlung verschaffen will, der kann dies mit Wadenwickeln tun.
Legen Sie Handtücher in warmes Wasser, wringen Sie diese kräftig aus und wickeln Sie diese um Ihre Waden. Durch die Verdunstungskälte, die durch das heiße Bein und das lauwarme Handtuch ausgelöst wird, verliert der Körper Wärme. Das Fieber sinkt.
Nach fünfzehn Minuten sind die Wadenwickel zu entfernen.

Vitamin C stärkt den Körper

Da Vitamin C an vielen Prozessen im menschlichen Körper beteiligt ist, ist es wichtig dieses Vitamin regelmäßig in Form von Obst und Gemüse zu sich zu nehmen. Vitamin C hilft nicht nur im akuten Fall einer Erkältung, es beugt auch vor. Diese Obst- und Gemüsesorten liefern reichlich Vitamin C.
Zudem wirkt es wie ein Gefäßschutz, kräftigt das Bindegewebe und entgiftet.

Bildquelle: ThinkStock, 184738753, iStock, Alex Raths

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.