Einen Imbiss kaufen: Anleitung und Tipps

Wer einen Imbiss kaufen will, muss nicht nur über das nötige Kleingeld verfügen und Erfahrung oder zumindest Talent im Verkaufen haben, auch verschiedene Verwaltungshürden warten auf neue Stehrestaurant-Besitzer.

Einen Imbiss übernehmen, einen gebrauchten Imbisswagen pachten oder einen Stellplatz mieten sind dahingegen die geringeren Sorgen, mit denen man sich auseinander setzen muss. Wenn man nicht zu einer Imbiss-Kette gehört, wird die gesamte Logistik – vom Einkauf der Ware über die Lagerung bis hin zur Buchhaltung – komplett aus eigener Hand gemacht werden müssen, während es fraglich ist, ob man von einer Bank für ein solches Projekt einen Kredit bekommt. Zudem muss man sich mit Hygienebestimmungen auseinander setzen, Konzessionen einholen und weitere Dinge der Existenzgründung beachten, bevor man einen Imbiss kaufen möchte.

Imbiss kaufen: So wirds gemacht!

1

Kredite

Der Weg in die Selbständigkeit wird in diesem Geschäftsfeld schlecht bis überhaupt nicht gefördert. Möchte man einen Imbiss kaufen, muss man ihn vermutlich komplett selbst finanzieren – Banken sehen nicht zuletzt auch durch die hohe Konkurrenz eine zu große Gefahr, als dass sie einen Kredit gewähren würden.
2

Businessplan

Wie bei jeder Geschäftsgründung muss man auch hier einen Geschäftsplan erstellen, der sehr genau festlegt, wann was für wie viel angeschafft werden muss, wie dies finanziert wird und wann und wie die Gelder wieder zurückfliessen sollen.
3

Imbisswagen pachten

Imbisswagen sind teuer. Einen gebrauchten zu übernehmen oder einen Imbisswagen pachten ist oftmals die bessere Idee.
4

Flexibilität

Interessant bei einem Imbiss ist natürlich, dass man örtlich flexibel ist. Man kann zum Beispiel von Wochenmarkt zu Wochenmarkt ziehen.
5

Stellplatz mieten

Einen Stellplatz mieten ist die andere Variante. Da man seinen Wagen nicht einfach überall hinstellen kann, muss man herausfinden, wer für die gewünschte Stelle verantwortlich ist, beziehungsweise, wer das beste finanzielle Angebot macht.
6

Geschäftsgründung

Einen Imbiss kaufen läuft genauso ab, wie jede andere Form der Geschäftsgründung auch, mit allen Grundlagen, Rechten und Pflichten.
7

Ware

Die Kalkulation der Ware ist oftmals nicht einfach, denn man kann nie wissen, wie das Geschäft zu welchen Zeiten angenommen wird. Es kann nur sinnvoll sein, wenn man bereits Vorkenntnis in dem Bereich in einem Angestelltenverhältnis sammeln konnte.
8

Hygiene

Wer mit Nahrungsmitteln arbeitet, muss sehr auf die Hygiene achten. Den Gesundheitspass, die „Rote Karte“, muss heutzutage zwar nicht mehr besorgt werden, dafür gibt es aber kostenpflichtige Belehrungen des Gesundheitsamtes, die besucht werden müssen.
9

Weiterführende Links

http://www.buergergesellschaft.de/praxishilfen/eigenmittel-erwirtschaften/eigenfinanzierung/leitfaden-zur-geschaeftsgruendung/103805/ 

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.