Eine Laterne selber basteln: So gelingt der DIY Lampion

Im Herbst finden in ganz Deutschland zahlreiche Laternenumzüge statt, organisiert von Kindertagesstätten, Schulen oder anderen Institutionen. Häufig gestalten die Kinder ihre eigenen Lampions dafür und das Laterne-Basteln macht den meisten viel Spaß. Hier eine einfache Anleitung für einen stabilen DIY Lampion.

Laterne selber basteln: Was wird benötigt?

  • buntes Transparentpapier
  • stabile Pappe
  • Klebstoff
  • Schere
  • dünner Draht
  • Holzstab
  • Alufolie
  • Teelicht mit Aluschale
  • eine Spreizniete

 

Laterne selber basteln: So wirds gemacht!

1

Der Laternenboden

Wenn Sie eine Laterne selber basteln, schneiden Sie als erstes aus Pappe einen Kreis aus und überziehen  diesen mit Alufolie als Schutz gegen die Hitze des Teelichts.

2

Die Laternenwand gestalten

  • Aus farbigem Tonpapier oder anderem festerem Papier ein Rechteck ausschneiden, das, wenn es zur Röhre gerollt wird, um den kreisförmigen Boden passt.
  • In diese Röhre können Sie verschiedene Motive oder auch einfache geometrische Formen hineinschneiden. Falls Sie mit Kindern basteln, kommen diese wahrscheinlich von selbst auf tolle Ideen für Motive.
  • Dann von der inneren Seite, die außen später nicht zu sehen sein wird, buntes Transparentpapier über die augeschnittenen Löcher kleben. Durch die Löcher in der Pappe scheint später dann das Laternenlicht.
  • Die Röhre um den Kreis legen und daran festkleben. Das geht besonders gut, wenn man am gesamten unteren Rand der Röhre kleine Schnitte macht und die so entstehenden einzelne Streifen umklappt, darauf Klebstoff gibt, und die Streifen von unten gegen den Laternenboden drückt.

3

Das Laternenlicht befestigen

Die Teelicht-Kerze aus der kleinen Aluminiumschale herausnehmen. In die Mitte der Schale ein Loch hineinbohren und die Schale mithilfe einer Spreizniete am Laternenboden befestigen. Nun kann man das Teelicht wieder in die Schale setzen.

4

Griff und Tragehalterung anbringen

Zwei Löcher in die Laternenwand bohren und darin einen Draht spannen, dieser dient dann als Griff. Ein weiteres Drahtstück an das Ende eines Holzstab binden und einen Teil davon zu einem kleinen Haken formen. Diesen Haken hakt man dann zum Tragen in den Drahtgriff ein.

5

Laternen als Deko-Objekte

Wie Sie sehen ist das Laterne selber basteln nicht schwer. Solche Lampions sind übrigens auch im Sommer eine schöne Dekoration im Garten oder bei Grillpartys. Sie können diese auch an einem Faden aufhängen oder sie einfach mit Wäscheklammern an einer Schnur befestigen. Allerdings sollten Sie solche Laternen nicht bei starkem Wind aufhängen.

Schwierigkeitsgrad:  

2 Meinungen

  1. Die selbstgebastelten Laternen sind einfach schöner und persönlicher als die gekauften. Noch einfacher geht es, wenn man statt der Pappe einfach eine Käseschachtel als Boden und Oberteil verwendet: http://www.mamagie.de/2011/11/07/st-martin-einfach-laterne-basteln/ Ausserdem würde ich gerade bei kleinen Kindern kein echtes Teelicht verwenden, sondern einen elektrischen Laternenstab, das wäre mir sonst zu gefährlich.

  2. Die selbstgebastelten Laternen sind einfach schöner und persönlicher als die gekauften. Noch einfacher geht es, wenn man statt der Pappe einfach eine Käseschachtel als Boden und Oberteil verwendet: http://www.mamagie.de/2011/11/07/st-martin-einfach-laterne-basteln/ Ausserdem würde ich gerade bei kleinen Kindern kein echtes Teelicht verwenden, sondern einen elektrischen Laternenstab, das wäre mir sonst zu gefährlich.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.