Leica Gundam: Digitalkamera im berühmten Gundam Wing Anime-Stil

In Zusammenarbeit mit Gundam Wing Mecha-Designer Kunio Okawara kreiert Leica sein neuestes Meisterwerk von einer Digitalkamera, die nicht jedermanns Geschmack treffen dürfte. Nicht zuletzt bei dem nicht ganz so billigen Preis, den man für das Gerät auf den Tisch packen muss, insofern man einer der wenigen Glücklichen ist.

Leica Gundam im Gundam Wing Design

Im Prinzip handelt es sich um die Leica V-LUX 30. Eine Kompaktkamera mit integrierten Vario-Objektiv und 24 – 384 Millimeter Brennweite (KB-Format). Ein vierfach Zoom und optischer Bildstabilisator verhelfen dem CMOs-Sensor mit 14,1 effektiven Megapixeln zu sehr ansehnlichen Bildern. Das Highlight der Digicam ist die Aufnahme von 3D-Fotos bei einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixel, basierend auf der Full-HD Videofunktion der Leica Gundam.

Die Leica Gndam verfügt über eine Lasergravur auf der Vorderseite links neben dem Objektiv. Manch einer würde sich fragen, was daran so sonderbar sein solle. Es ist das Design, welches jeder Fan der Gundam-Wing Serie oder dem Manga sofort wiedererkennen würde. Allein weil die Gravur für jede Kamera gesondert angefertigt werden muss, handelt es sich um eine limitierte Auflage.

Dicker Preisaufschlag für Fans und Sammler

Die ursprüngliche V-LUX 30 Kompaktkamera kostete bereits zum Einstieg 600 Euro, die Leica Gundam Sonderauflage soll mit 1150 US-Dollar, also rund 845 Euro, noch um ein ganzes Stück teurer werden. Irgendwer muss halt den Designer bezahlen. Ob man sich dazu bewegt, sich die Kamera anzuschaffen, hängt dann auch davon ab ob man Fan des Franchise ist oder sich getrost den Verkauf des Gerätes aus der Ferne anschauen kann.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.