Diese Kräuter und Gewürze sorgen für schnelle Regeneration

Kräuter, Blumen und Heilpflanzen

Sport tut gut, aber manchmal kommt es zu kleinen Blessuren. Keine Sorge, dagegen ist bestimmt eines dieser Kräuter und Gewürze gewachsen, damit Sie ganz schnell wieder fit sind.

Wacholder

Sie leiden unter müden Gelenken? Ätherisches Wacholderöl macht diese wieder voll beweglich. Es baut uns auf, kräftigt uns und kann sogar Krämpfe lösen.

Für die beste Wirkung machen Sie sich am besten einen heißen Wickel mit ein paar Tropfen des Wachholderöls. Legen Sie den Wickel dann um die schmerzende Partie. … schön, wenn der Schmerz nachlässt. Dann hat man auch den Kopf wieder frei für den partnercode mybet 2018, um jede Sportveranstaltung noch spannender zu machen.

Cayennepfeffer

Cayennepfeffer hilft gegen Verspannung! Doch dafür müssen Sie nicht direkt die Schote auf die Haut legen. Stattdessen gibt es bereits entsprechende Präparate mit dem Gewürz als Salbe oder Pflaster. Nachdem Einreiben mit einer Salbe sollten Sie allerdings gründlich Ihre Hände waschen, denn der Wirkstoff darf nicht in die Augen gelangen, sonst brennt es!

Brennnessel

Brennnesseln sind besonders bei einer Überanstrengung nach dem Sport gut. Zudem wird es häufig gegen Müdigkeit eingesetzt. Mit dem hohen Eisengehalt der Brennnessel wirkt es allerdings gegen Müdigkeit und macht uns wieder fit. Am besten Sie brühen sich einen Tee aus dem Kraut.

Arnika

Haben Sie sich mal wieder völlig überanstrengt nach einer längeren Trainingspause? Das nehmen uns die Muskeln sofort übel und sie verspannen sich. Wir sprechen vom Muskelkater. Umschläge mit Arnika tragen allerdings zur schnelleren Regeneration bei. Hierfür eine Arnikatinktur aus 70-prozentigem Alkohol und Arnikablüten vorbereiten!

Beifußkraut

Wandern oder laufen Sie gerne und haben Sie mal wieder schwere Beine? Dann sollten Sie in Zukunft auf die heilende Kraft des Beifußes setzen. Das Kraut hat eine beruhigende und durchblutungsfördernde Wirkung und soll helfen, den Energiefluss zu regulieren. Das tut müden Beinen nach langen Wander- oder Joggingtouren gut.

Für ein Fußbad zwei Handvoll Beifußblätter und -blüten mit kochendem Wasser übergießen. Auf Körpertemperatur abkühlen lassen und die Füße darin baden.

Foto: Fotolia, 45328810, Marina Lohrbach

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.