Die Uhrentrends im Sommer 2013 – es wird bunt, aber nicht nur

Armbanduhren werden immer bunter, schriller und klobiger. Wird sich der „Chunky-Style“ in diesem Jahr auf ganzer Linie durchsetzen können oder erleben wir eine geschmackliche Kehrtwende in der Uhrenmode? Die Konkurrenz steckt jedenfalls schon in den Startlöchern. Die Rede ist natürlich vom Retrostyle und dem längst überfälligen Comeback der klassischen Uhren.

Silikonbeauty in Übergröße

Übergroße Unisex-Modelle in verschiedenen Knallfarben sind total angesagt. Besonderes Kennzeichen ist das Silikonarmband, welches farblich zum Gehäuse passt, praktisch und wasserabweisend ist. Es gibt sie in ein- oder mehrfarbig, wobei die Zweifarbigkeit einem starken Kontrast entsprechen muss und sich entweder auf das Ziffernblatt oder auf den Gehäuserahmen erstrecken sollte. Etwas weiter gefasst decken die Farbtrends 2013 von Neonfarben über Pastelltöne bis hin zum gedeckteren Tönen wie Schwarz, Weiß oder Braun so ziemlich die gesamte Farbpalette ab. Die bunten Uhren werden 2013 dennoch seriöser. Viele Modelle bewegen sich zwar noch im Bereich der Sportswear, es gibt die beliebten Uhren aber mittlerweile auch in eleganteren Ausführungen, zum Beispiel mit Strass besetzt. Wird diese typische Freizeituhr nun salonfähig?
Schließlich ist sie weiterhin in jeder Preisklasse erhältlich, je nach Geschmack und Anspruch passt sie sowohl zu jugendlichen, als auch zu abenteuerlustigen jung gebliebenen Typen.

Rückkehr zur… Klassik

Der Retrostyle setzt 2013 auch in der Schmuck- und Uhrenmode die Maßstäbe. „Vintage“ heißt in diesem Jahr eine Rückbesinnung auf die Eleganz und auf Modelle aus früheren Jahrzehnten. Bekannte Uhrenhersteller zitieren sich selbst und legen die Verkaufsschlager ihrer Firmengeschichte neu auf. Das Aussehen der „modernen“ Vintage-Uhren fällt dementsprechend schlicht aus. Das Ziffernblatt wirkt minimalistisch und zeitlos. Das Armband wird gerade bei Damenuhren wieder schmaler und bei Herrenuhren sind sogar Nylon- und Flechtlederarmbänder wieder modern. Klassische Uhren sind also 2013 gerade dabei ein großes, ihnen zustehendes, Feld der Highclass-Uhrenmode zurückzuerobern. Edle Uhren mit Leder- oder Metallarmband, letzteres auch gerne wieder in bicolor, stehen den poppigen Kunststoffmodellen in Knallfarben gegenüber und gewinnen immer mehr begeisterte Anhänger.

Wer hat an der Uhr gedreht?

Modische Armbanduhren wie die Oversize-Uhr mit Silikonarmband, die Retro-Uhr mit Metallarmband und die klassische Uhr sind 2013 Trend, auch wenn sie designmäßig wahrlich keine Neuschöpfungen sind. Das Besondere an ihnen allen ist jedoch die Art und Weise, mit der bekannte Stile neu interpretiert werden. Wem es gelingt, diesen Trend auch noch auf seine eigene und persönliche Weise zu interpretieren und mit dem Outfit zu kombinieren, der trifft genau den Nerv der Zeit.

Bildquelle: privat

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.