Neuer BMW X5: Sparspaß und Fahrspaß

Neuer X5 2013 ab Dezember im Handel

Auch der neue BMW X5 muss sparen. Dass der X5 nicht über Gebühr säuft, ist unter anderem Leichtbau, optimierter Aerodynamik sowie den Motoren und der serienmäßigen Achtstufen-Automatik mit besonders günstigem Wirkungsgrad zuzuschreiben.

Der neue BMW X5 wird zunächst mit drei besonders kraftvollen Motoren ausgeliefert. Diese Allradboliden kommen stets mit den BMW EfficientDynamics-Maßnahmen in Form von Start-Stopp-Autmatik und Eco Pro Modus einschließlich Segeln und Vorausschauassistent. Alle Ausführungen vom großen BMW SUV entsprechen schon jetzt der EU6-Abgasnorm. Topbenziner ist zunächst der BMW X5 xDrive50i mit 4,4-l-V8-Benzinmotor. Zwei Turbolader, Direkteinspritzung, und die Ventilsteuerung ValveTronic mobilisieren hier bei 5.500 Touren eine Leistung von 330 kW/ 450 PS. Das maximale Drehmoment von 650 Nm steht zwischen 2.000 und 4.500 Umdrehungen an. Damit braust der X5 2013 in 5,0 Sekunden von 0 auf 100 km/h und macht 250 Sachen Spitze. Je nach Bereifung liegt der Verbrauch zwischen 10,4 bis 10,5 l/100 km, was CO2-Emissionen von 242 – 244 g/km entspricht.

X5 in zwei Dieselversionen erhältlich

Die BMW X5 Diesel-Versionen sind sparsamer und nur geringfügig langsamer: Der BMW X5 xDrive30d holt aus seinem 3,0-l-Reihensechszylinder mit VTG-Turbolader und Common-Rail-Direkteinspritzung bei 4.000 Umdrehungen 190 kW/ 258 PS. Maximal stemmt diese X5-Variante von 1.500 und 3.000 Touren 560 Nm Drehmoment. Den Standardsprint absolviert dieser BMW X5 2013 in 6,9 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 230 km/h. Der
kombinierte Durchschnittsverbrauch dieses X5 Selbstzünders beläuft sich auf 6,2 Liter/100 Kilometer, der CO2-Ausstoß auf 162 bis 164 g/km.

Der BMW X5 M50d kommt mit 381 PS

Noch wesentlich potenter ist der BMW X5 M50d: Sein ebenfalls 3,0 l großer Reihensechszylinder wird von gleich drei VTG- Hochdruckladern unter Druck gesetzt. Die BMW M Performance-Maßnahmen umfasst außerdem Common-Rail-Direkteinspritzung mit Piezo-Injektoren und maximalem Einspritzdruck von 2.200 bar. Dies alles beschert dem X5 M50d satte 280 kW/ 381 PS von 4.000 bis 4.400 Umdrehungen und 740 Nm Drehmoment zwischen 2.000 und 3.000 Touren. Damit geht’s in 5,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h; bei 250 km/h endet der Vortrieb. Im Schnitt genehmigt sich der von der BMW M GmbH frisierte Selbstzünder 6,7 l/100 km und emittiert 177 g CO2/km.

Bilder: ©BMW Group

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.