Die Sauerstofftherapie: Behandlung bei schwerwiegenden Erkrankungen

Bei der Sauerstofftherapie wird konzentrierter Sauerstoff (O²) über die Atemwege zugeführt. Durch die erhöhte Oxygenierung sollen Zellen erweitert und so besser mit Sauerstoff versorgt werden. Auch in der Lunge soll sich die Sauerstoffaufnahme verbessern. Die Therapie darf nur auf ärztliche Anordnung geschehen.

Drei Arten der Sauerstofftherapie

Ein Sauerstoffkonzentrator ist ein Gerät, welches den Stickstoff aus der Umgebungsluft filtert und den Sauerstoff in konzentrierter Form durch die Schläuche weiterführt. Als störend empfinden manche die Lautstärke des Geräts, unpraktisch ist auch das Gewicht. Die Bodenrollen machen den Sauerstoffkonzentrator mobiler.

Sauerstoff-Langzeit-Therapie:

Bei chronischer Unterversorgung mit Sauerstoff muss der Patient mindestens 16 Stunden Sauerstoff inhalieren. Derzeit ist noch nicht geklärt, ob eine Konzentration von mehr als 60% reinem Sauerstoff schädliche Nebenwirkungen hat. Die Langzeit-Therapie hat einen nachweislichen Effekt und wird von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Sauerstoff-Überdruck-Therapie:

Für diese Therapieform wird der Patient für mehrere Stunden in einer Überdruckkammer untergebracht, in welcher ihm konzentrierter Sauerstoff zugeführt wird. Sie soll zur Behandlung von Vergiftungen durch die Atemwege zum Einsatz kommen.

Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie:

Die halbjährlich wiederholbare Mehrschritt-Therapie hat einen Langzeiteffekt. Die Anwendungskonzepte variieren. In der Regel nimmt der Patient vor der eigentlichen Behandlung Vitamine und Mineralien zu sich. Nach der etwa 15- bis 30-minütigen Inhalation des Sauerstoffs tätigt der Patient für eine überschaubare Zeit Sport, zum Beispiel Armrudern oder Bewegung auf dem Ergometer. Die Ernährung soll die Aufnahmefähigkeit des Gewebes erhöhen, die Bewegung soll die Verteilung des Sauerstoffs begünstigen. Über einen Zeitraum von mehreren Wochen ist die Therapie täglich zu wiederholen.

Anwendungsgebiete

Bei Stoffwechselstörungen, Erkrankungen der Atemwege außer bei schwerem Atemnotsyndrom, Durchblutungsstörungen sowie Nieren- und Plazentaschwäche soll die Sauerstofftherapie wahre Wunder wirken. Ebenso gegen Probleme mit dem Blutdruck, bei Hörstürzen oder Sehverschlechterungen soll die Therapie helfen. Die Erweiterung der Gefäße soll außerdem die Leistungsfähigkeit verbessern und Alterserscheinungen reduzieren. Wie bereits erwähnt, wird sie auch zur Behandlung von Rauch- und Kohlenmonoxidvergiftungen eingesetzt.

In einer amerikanischen Studie wurde festgestellt, dass autistische Kinder positiv auf die Behandlung in der Überdruckkammer reagierten: sie wurden wacher, bauten Augenkontakt auf und konnten aktiver sozial interagieren. Der Autismusbereich könnte somit zu einem neuen Anwendungsgebiet werden.

Von der Schulmedizin ist die Behandlung in der Überdruckkammer noch nicht anerkannt, aber wie zum Beispiel die Studie mit Autisten zeigt, zeigt sie Auswirkungen auf den Körper.

Nebenwirkungen und Anwendungsverbot

Dauer, Menge des Sauerstoffs und Therapieform müssen ärztlich verordnet werden. Die Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie sollte eine Dauer von vier Stunden nicht überschreiten.

Nebenwirkungen können ausgetrocknete Schleimhäute sein. Der zu hohe Konsum von Sauerstoff hat minder schwerwiegende Beschwerden wie Übelkeit und Erbrechen zur Folge.

In bestimmten Fällen darf die Therapie nicht angewandt werden:

  • nach einem Herzinfarkt oder Schlaganfall, nach Immunsuppressionen
  • bei Herzmuskelschwäche
  • bei Autoimmunerkrankungen, z.B. Schilddrüsenüberfunktion
  • bei allergischen Reaktionen
  • bei vorliegenden Embolien
  • bei Lungentuberkulose, Epilepsie, schwerem Atemnotsyndrom

Ganz ohne ärztliche Verordnung kann man auf dem Berliner Gendarmenmarkt in den Genuss einer Sauerstofftherapie und anderer Entspannungstherapien kommen, nämlich im float-store. Der float-store lobt vor allem den verjüngenden Effekt auf das Erscheinungsbild der Haut und empfiehlt eine jährliche Behandlung.

Hier der Link zum Store: http://www.float-store.de/sauerstoff.html

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.