Die Porsche-Familie bekommt Zuwachs!

Die beiden Brüder unterscheiden sich zunächst einmal in ihrer Leistung: der neue Cayman ist mit einem 2,7-Liter Motor ausgestattet, der ihm zu 245 PS (180 kW) verhilft. Das maximale Drehmoment des kleinen Bruders beträgt 273 Newtonmeter und liegt zwischen 4500 und 6000 U/min an.

So ausgerüstet sprintet der Cayman in 6,1 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h und erreicht eine Spitzengeschwindidkeit von 258 km/h. Damit ist er schneller als seine Kunkurrenten – wie der BMW Z4 oder der Audi TT – die bei 250 km/h abregeln. Es drängt sich also die Frage auf, aus welchem Grund man etwa 10.000 Euro mehr für den größeren Bruder Cayman S ausgeben sollte, wenn man auch so schneller als die Konkurenz ist. Spontan fällt mir dazu nur ein Slogan aus dem Lager eines anderen Autoherstellers ein: "Aus Freude am Fahren". Schönen Gruß nach München…

2 Meinungen

  1. Einfach nur genial dieses auto, wenn man sich so die leistung des autos anguckt und dann vom aussehen her, porsche halt ne 😉

  2. so ein geiles auto ey !!!!!!!!!!!!!!!!! ich bleib trotzdem lieber bei meinem auto!!!!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.