Sonnen ohne Schleier

Man würde es wohlwollend zur Kenntnis nehmen, wenn im
nächsten Jahr ein paar Strandabschnitte mit Sichtschutz versehen würden, damit
die arabischen weiblichen Gäste auch mal ohne ihre ganzen Klamotten baden
könnten, sagte der Stadtsprecher Ricciones heute. Also Sonnen ohne Schleier,
oder wie?

Immerhin kommen jedes Jahr inzwischen 1.000 bis 1.500 Gäste
vor allem aus den Emiraten nach Italien. Gut. Natürlich kommen aus Deutschland
und Frankreich gefühlte 500 Tausend Gäste, aber die sind eben nicht reich. Man
könnte also fast sagen: 1 Araber = 500 Deutsche oder Franzosen. So mal in
Wertschöpfung gerechnet.

Und jetzt sollen diese wertvollen Gäste tatsächlich der
bekanntermaßen schädlichen UV-Strahlung der Sonne ausgesetzt werden? Schon mal
was von Hautkrebs gehört? Und außerdem. Was sollen die denn in Dubai erzählen,
warum die so braun sind. Da ist ja das Koran-Mobbing vorprogrammiert.

4 Meinungen

  1. Wem Riccione zu weltläufig ist, dem bleiben als Rückzugsgebiet ja noch Palma de Mallorca und einzelne Strandabschnitte in Lloret de Mar.

  2. Ich frage mich, warum die nicht in Dubai an den Strand gehen. Da ist das Wetter nicht schlechter und wenn´s um die Pizza geht, sollen sie sich halt nen Pizzabäcker kaufen…

  3. Hallo medicus.Nun ja. Ich dachte, ich berichte unter dem Mantel der Gesundheitsvorsorge darüber. Natürlich würde er auch in andere Blogs passen. Allerdings trifft das auf viele andere Beiträge auch zu. Zum Beispiel auf diesen

  4. Die meisten Ärzte lehnen eigentlich jede Heilfasten Kur ab. Sie glauben nicht dass Heilfasten den Körper entschlackt, oder dass es Er entschlackt werden muss.
    Heilfasten Kuren sind im allgemeinen immer ungesund. Sich tagelang einseitig ernähren kann eigentlich nicht gesund sein. Aber ist gesund immer gesund? Ein Baum bekommt einen dicken Stamm vom Wind, Der Ihn auch abbrechen/töten kann. Also eigentlich ungesund für den Baum ist. Hier gilt das Motto: „Was mich nicht umbringt, macht mich nur stärker.“

    Wird man von Heilfasten stärker? Heilfasten ist alles andere als angenehm. Was in der Fastenzeit bei einem im Kopf vorgeht ist schon ziemlich schlimm. Aber dabei werden, wie in Träumen, Dinge verarbeitet und auch der Geist wird entschlackt. Wenn man von sich selbst gewinnt und die Kur zu Ende führt ist man geistig stärker geworden und auch der Körper wird dabei abgehärtet.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.