Die Kinesiologie ? Mit einem Muskelzucken zu Glück und Gesundheit?

(Foto:PixelQuelle.de/ Manfredo)
Zunächst zur Herkunft der Bezeichnung Kinesiologie: Der Begriff wird aus den altgriechischen Wörtern Kinesis (Bewegung) und Logos (Lehre) gebildet. Er bedeutet also schlicht „Lehre von der Bewegung“. Das hört sich doch eigentlich ganz seriös an, wer würde da nicht eine Art dynamische Othopädie oder eine spezielle Schule der Physio- therapie vermuten?
 
Doch weit gefehlt, die Kinesiologie ordnet sich selbst der alternativen Medizin zu und verzichtet selbstverständlich auch nicht auf deren ätherische Begrifflichkeiten. Vermischt mit einer Terminologie, wie sie von Neurologen, Orthopäden, Psychiatern, Psychologen und Allgemeinmedizinern gebraucht wird, soll dem Konzept der Anschein von Wissenschaftlichkeit verliehen werden. Tatsächlich konnte bis heute noch kein naturwissenschaftlich haltbarer Beweis für die kinesiologische Breitbanddiagnostik und die daraus abgeleiteten Therapien geführt werden.

Das „Muskeltestverfahren“ läßt sich in paramedizinischem Duktus wie folgt beschreiben:
 
Die Energieströme (Ch’i) im ganzheitlichen Menschen strömen entlang der Meridiane  und können dem eingeweihten Kinesiologen ein Bio? Feedback über den Zustand des Patienten geben. Wenn ein ungünstiger Außenreiz gesetzt wird, lösen die Energieströme eine kurzfristige vegetativnervöse Entspannung der Armmuskulatur aus. 
 
Wenn man/frau den esoterischen Zinnober (Die meisten Kinesiologen sind Heilpraktiker und Esoteriker) wegläßt, erinnert die Methode stark an eine manuelle neurologische Untersuchung. Ungewöhnlich sind aber die weitreichenden Schlussfolgerungen, die kinesiologisch aus einer tatsächlichen oder vermeintlichen Veränderung im Muskeltonus gezogen werden.


Von Kleidungsstoffen, Farben, Toilettenartikeln, Beleuchtungskörpern usw. angefangen, bis hin zu Beziehungen und Gedanken, will die Kinesiologie alle auf die psychische und physische Gesundheit wirkenden Einflüsse in ihre Bedeutung für den Patienten austesten und bewerten können. Auf diese Weise wollen die Kinesiologen also nicht nur Allergene identifizieren, nein es werden ebenfalls störende Gedanken und Personen aufgespürt.
 
Aus diesen Diagnosen leiten sich dann interessante Therapien ab. Die sogenannte Edu-Kinesiologie behandelt konsequenterweise Legasthenie endlich mit „Turnübungen“.

Die theoretischen Grundlagen der Kinesiologie widersprechen offensichtlich den medizinischen Kenntnissen vom Bau und der Funktion des menschlichen Körpers. Außerdem konnten die postulierten Wirkungen bisher von den Anwendern der Methode nicht glaubwürdig belegt werden.
 
Mein Fazit: Wer sich unbedingt im spirituell-asiatischen Stiel gesund bewegen will, sollte es besser mit Hatha-Yoga […..] versuchen. Wer dazu noch Gesellschaft mag, läßt sein Ch’i am besten tantrisch zirkulieren  [Zur Anleitung: Kamasutra], das macht Spaß und kostet nichts.


Mehr aus dem Chefarztfraulichen Kompendium der Paramedizin, Teil1:  Die Darmsanierung


                                  Die Chefarztfrau   

27 Meinungen

  1. Update:Die Kinesiologie vermittelt gerne die Vorstellung, ihre Ideen seinen „uraltes Menschheitswissen“. Tatsächlich ist sie die Erfindung von Dr. George Goodheart. und Dr. John Thie aus den 60er Jahren des 20.Jahrhunderts und wird erst seit den 80er Jahren in der kommerziellen Heilpraktikerei vermarktet.Wegen des großen Erfolges selbstentwickelter Heil(s)methohden, haben wir erst kürzlich am neugegründetenAHIFTA (Aimée Hefti-Institut für telekinetische Aeronautik) ein Antischwerkrafttrainig ins Leben gerufen.

  2. Ganz schön dilettantisch, was Sie von sich geben.Vor rund 2000 Jahren verwendete der griechische Arzt Hippokrates das Muskeltesten, um neurologische Verletzungen an Soldaten zu untersuchen. Vor über 500 Jahren nutzten es die Maya-Indianer, um festzustellen, ob das Wasser an einer bestimmten Stelle trinkbar war. Im 19. Jahrhundert wendeten es die französichen Neurologen Charcot und Babinsky an. Doch erst seit den 40er Jahren letzten Jahrhunderts fand dieses Verfahren mehr Beachtung und vielfältige Einsatzmöglichkeiten wurden nach und nach entdeckt.Kinesiologie wörtlich übersetzt heißt die Lehre von der Bewegung (Kinetik). Bewegung meint in diesem Zusammenhang nicht nur muskuläre Aktivität, sondern auch alle bio-chemischen, emotionalen, mental-psychischen und energetischen Abläufe im Körper. Damit ist die Kinesiologie eine sog. ganzheitliche Methode. Die Verknüpfung der Jahrtausende alten chinesischen Lehre von den Energie-Meridianen* mit einem Muskeltest-Verfahren als Kommunikationsmittel ermöglicht es, den menschlichen Körper selbst zu befragen, was er für sein körperliches, seelisches und geistiges Gleichgewicht braucht. Ziel ist es, die bewussten und unbewussten Bedürfnisse zu klären und dann auf allen Ebenen auszugleichen, zu balancieren – um damit die allgemeine Gesundheit, das Wohlbefinden und die Lebensqualität zu steigern und die Selbstheilungs- und Regenerationskräfte des Körpers zu aktivieren. Die Kinesiologie wird inzwischen als Stressregulierung in vielen pädagogischen, psychologischen, therapeutischen sowie in medizinischen Bereichen eingesetzt. *(Traditionelle Chinesische Medizin, welche Beziehungen zwischen den menschlichen Organen und den Energiebahnen herstellt)Die Kinesiologie kann auf eine jahrtausende alte Tradition zurückgreifen, da sie auf den Erkenntnissen und Gesetzen der Traditionellen Chinesischen Medizin beruht. Die Kinesiologie hat ebenso die chinesische Akupunktur- und Meridianlehre zur Grundlage wie auch das 5-Elemente-Gesetz. Basierend auf ersten Erkenntnissen, die bereits in den 60er formuliert wurden, kam es Anfang der 70er Jahre zu einer Verbindung des alten Wissens der Chinesen mit Anwendungen und Erkenntnissen der Chiropraktik durch Dr. George Goodheart. Er erkannte, dass bestimmte Meridiane und Organe auch mit bestimmten Muskeln jeweils in Verbindung stehen. Er beobachtete, dass sich physische und psychische Vorgänge im Menschen auch im Funktionszustand seiner Muskeln spiegeln. Daraufhin entwickelte er ein einfaches Testverfahren, das diese Muskelfunktion ohne Zuhilfenahme von Apparaten erfasst: den Muskeltest. Frank Chapman entdeckte die neuro-lymphatschen Reflexpunkte, Terrence Bennet erforschte die neuro-vaskulären Kontaktpunkte.

  3. So wird es in der Branche gemacht: Ein buntes Sammelsurium von Behauptungen, belegt mit allerlei anekdotischen „Dritte-Hand“-Berichten, dazu Majas, Atlantis und viel „Gesunder“-Menschenverstand. Das Ganze wird mit oberflächlich Ähnlichem und wissenschaftlich Anerkanntem vermischt. Wer zweifelt denn Charcot und Babinsky an? Selbstverständlich sind Muskelreaktionen für neurologisch/medizinische Diagnosen aussagekräftig. Ich spreche von der „Kinesiologie“ wie sie seit ca. 25 Jahren als Geschäftemacherei betrieben wird.Immerhin sind die Vertreter dieser „Lehre“ so demaskierend dämlich, dass zumindest für Unterhaltungswert gesorgt bleibt…..Und mit Gläubigen kann man nicht diskutieren.

  4. Einmal hätte gereicht. [nervöses Zucken?]Im „Zusammensetzen“ fremder Inhalte, unter Beimengung intelligent erscheinender Wortehülsen, sind Sie natürlich der Meister.Ich verbeuge mich.

  5. >>>Im „Zusammensetzen“ fremder Inhalte, unter Beimengung intelligent erscheinender Worthülsen, sind Sie natürlich der Meister.<<< Treffender hätten Sie die Lehre der „Kinesiologisten“ nicht beschreiben können.Warum ist es der Kinesiologie eigentlich in ihrer vorgeblich mehrtausendjährigen Geschichte nicht gelungen, die Pocken, Pest, Gicht, Blinddarmentzündung und das Kindbettfieber erfolgreich zu behandeln? Dank der bösen Naturwissenschaften sterben wir heute an Herz-Kreislauf-Erkrankungen, aber einige Jahre später und wohlgenährt………Wenn die Menschen solch krudes Zeug wirklich nachfragen, dann soll es mir recht sein. Nur bitte setzen sie ihre wehrlosen Kinder nicht diesem Hokuspokus aus.Ach so, Verbeugungen sollen die Hirndurchblutung steigern, also nur zu!

  6. ChefArztFrauenFreund

    In Ihrere Analyse, wie es die Esofanatiker machen, da haben Sie zweifellos recht, liebe ChefArztfrau.Dass da eine Chefarzttochter glaubt sich richtig Mühe geben zu müssen um genau das in einer Form zu tun, die fast lehrbuchmäßig ist, das ist umso schöner.Nur eines kann ich defintiv sagen: Dass wo Chefarzttochter drauf steht nix chefarztmäßiges drin ist. Nur plimpe Anmassung und vermutlich eher Quacksalberei drin und Fanatismus, die von keines logischen Gedankens Blässe angekränkelt einfach irgendwie alles mit allem assoziiert, Hauptsache sie hat zum Schluß recht.Und dabei hat sie das gar nicht. Das habe maximal ich ;-)Irgendwie kann Kinesiologie absolut nicht gesund sein, wenn deren Verfechter so einen Unsinn verzapfen. Das weckt schwerste Zweifel an psychischer Gesundheit. Solche Leute sind in bestimmtem Sinne krank. Und das brüllt nicht nacht Argumentation sondern nach Behandlung. Ein halbwegs wirksames Medi ist Spott 100%, als nicht in homöphatischen Dosen. Denn alles, was durch kinesiologeische Meme infizierte Kranke gegen Spott machen können, ist kinesiologische Mantras zu wiederholen. Und darüber muss mann dann geradezu spotten. Das macht noch mehr kin. Meme. Noch mehr Spott und zumindest wir haben Spass.

  7. Fanatiker – sind bekannt aus Sport, Musik, Theater, Film, Kunst, Konsum und Politik, …aber doch nicht aus der alternativer Medizin.Vermutlich gehört es jedoch zu Ihrer Streitkultur, dem Anderen erst mal den Kopf abzuschlagen, um selbst größer zu erscheinen [wie es so schön heißt].Dann noch ein denunzierender Allgemeinrundumschlag und die eigene Unzulänglichkeit scheint gut überlagert.Beispielgefällig?ZITAT/ Doch weit gefehlt, die Kinesiologie ordnet sich selbst der alternativen Medizin zu und verzichtet selbstverständlich auch nicht auf deren ätherische Begrifflichkeiten.//ZITAT ENDE>ätherische Begrifflichkeit < ????? Hört sich nicht nur NICHT KLUG an, es ist einfach dumm zusammengewürfelt. Und, hier findet die Vermischung statt, die im Folgesatz des Artikels wiederum der Alternativmedizin / ihren Vertretern unterstellt wird.Es ist so dumm was Sie tun.Lassen Sie doch die Anderen anders sein und seien Sie für Sich wie sie wollen.

  8. Liebe Tochter,Zitat: „…Vermutlich gehört es jedoch zu Ihrer Streitkultur, dem Anderen erst mal den Kopf abzuschlagen, um selbst größer zu erscheinen“ Wenn Sie ihn mir auch so provozierend präsentieren: „Ich verbeuge mich.“, wer könnte da wiederstehen?Zur Erläuterung: „Ätherisch“ bedeutet in der griechischen Sprache „Weite des Himmels“. Der poetische Name verweist im allgemeinen Sprachgebrauch auch auf die Flüchtigkeit als Charakteristika bestimmter Öle und seit Jüngstem (Meinem Posting) auf die ebenso ungreifbaren Argumentationen der Paramediziner.Zitat:“ Lassen Sie doch die Anderen anders sein und seien Sie für Sich wie sie wollen“ Aber das habe ich doch bereits getan, Selbstzitat: „Wenn die Menschen solch krudes Zeug wirklich nachfragen, dann soll es mir recht sein.“Ich denke liebe Tochter, Sie sollten sich nun entspannen. Ihr Meister wird Sie doch hoffentlich auf die gesundheitliche Abträglichkeit solcher Streiterein hingewiesen haben. Womöglich müssen Sie am Ende vor lauter negativer Energie Ihre Chakren rebalancen lassen und das kostet doch Geld oder?

  9. Auch wenn ich Sie für würdig erachte, für verachtungswürdig (da spiegelt sich was, merken Sie es?), so zolle ich Ihnen doch meinen Respekt dahingehend, dass Sie offenkundig im Stande sind, den Anschein zu erwecken einen durchkonstruierten Text abzuliefern, der letztlich aus flexiblen Einzelelementen erwächst (geliehenem Geistesgut), die Ihnen wiederum Wendebewertungen Ihre Aussagen ermöglichen, so dass Sie Ihr Heil in einer berauschenden Kreisbewegung finden. Schon mal über Worte wie `Koexistenz´ und deren Inhalte nachgedacht?

  10. gesundheits blog redaktion

    Hallo sportfriend, unsere Redaktion löscht Kommentare die persönliche Beleidigungen, rechtswidrige Inhalte oder Werbung beinhalten. Ihr gestriger Kommentar stellt aus unserer Sicht eine Beleidigung unseres Autors Chefarztfrau dar. Wir haben den Kommentar deswegen entfernt.Die germanblogs-Redaktion

  11. Sorry, das war nicht gut von mir. Nicht gut von „chefarztfrau“ ist das Ignorant seiner Beiträge.Euer Trainer Klinsmann hat Kinesiologie in die deutsche Mannschaft gebracht und dann ein Wunder geschafft.Herr Low wird weiter damit arbeiten – weil erwiesen gut und wirksam.Herr chefarztfrau soll „kinesiologie+sport“ bei google eingeben, wenn er es nicht besser weiß oder doch uber den Sauerstoffgehalt von Magerquark schreiben.

  12. Hallo Sportfreund,“Euer Trainer Klinsmann hat Kinesiologie in die deutsche Mannschaft gebracht und dann ein Wunder geschafft“ Hierzu sehr lesenswert, das Hamburger Abendblatt vom 29. Juni 2006„Die Klinsmann-Revolution muss weitergehen: Als nächstes sollte der Trainerstab der deutschen Nationalmannschaft um einen musikalischen Coach erweitert werden, jawoll!“ So haben Sie mich beinahe überzeugt, schließlich ist Spiritualität spätestens seit Johann Mühlegg ein integraler Bestandteil des Spitzensports: Johann „Juanito“ <a Da heiligt dann der Erfolg die Mittel im wortwörtlichen Sinne!Was bleibt ist die Erkenntnis, dass ein rationales Weltbild nicht alle Bedürfnisse des Menschen erfüllen kann. Da ist es in Zeiten fundamentalistischer Gotteskrieger schon eine regelrechte Erholung, ein bisschen „physiotherapeutische Spökenkiekerei“ belächeln zu dürfen.Eines haben aber offensichtlich alle spirituell Obdachlosen gemeinsam: Den vollkommenen Mangel an Humor!

  13. @chefarztfrau*Eines haben aber offensichtlich alle spirituell Obdachlosen gemeinsam: Den vollkommenen Mangel an Humor!*Sorry, ich kenne derartige Blogs nur als Einrichtung mit ernsthaftem Anspruch. Fehler meinerseits.

  14. @Sportsfreund,da die Kinesiologie nach heutigem Kenntnisstand einer naturwissenschaftlichen Grundlage entbehrt, können wir beide darüber auch nicht sachlich diskutieren. Was sie glauben, meinen, wünschen und fühlen, ist eine ganz andere Sache. Es ist IHRE Sache! Dass ich anderer Meinung bin und dies auch schreibe, müssen sie halt akzeptieren.

  15. @chefarztfrauAber warum so kindsdumme Worte wie *spirituell Obdachlosen*.Das ist gewollt verletzend.Es nimt ihnen niemand ihre Meinung, doch sollen sie lernen, wenn sie ihre wie hier verfassen, dass sie dann auch andere zu hören bekommen.Sie sind ein Vernichter mit Lächerlichkeit und Aroganz und nicht OFFENER Sachlichkeit.Nicht ich habe ein Problem mit Menschen die Kinese nicht für möglich halten aber Menschen wie sie, haben ein Problem mit Menschen, die Kinese für möglich halten.

  16. DAS lief mir doch gerade eben über den bildschirm.ich dachte an dich und dein dummes problem der ignoranz und entschied etwas gegen dein dumm zu tun.

  17. Ich lebe seit Januar nach Atkins und bereuhe es nicht.. Mit geht es seitdem besser und ich esse ausgewogener als vorher.
    Viele bewerten die Atkinsdiät nur nach der Anfangsphase die lediglich 2 Wochen dauert. Dass das keinerlei Aussagekraft hat, ist klar.

  18. Es geht dabei aber immer nur um das Abnehmen, oder?

  19. Es sollte eigentlich nicht nur um abnehmen sondern um gesund abnehmen gehen. Ob es gesundheitliche Risiken mit der Atkins Diät gibt kann Ich nicht beurteilen. Ich fühle mich jedoch sicherer mit einer Diät die auf der Idee von gesunder Ernährung basiert. Viel Obst, Gemüse, Vollkornprodukte usw.

  20. Besser als diese einseitigen Diäten finde ich Konzepte wie die Yoshimasu-Formel, die im gegensatz zu einer vorrübergehenden Diät eine langfristige Ernährungumstellung vorschreiben.

  21. Gut zusammengefasst! Hast Du selber Erfahrungen mit low carb?
    LG 🙂

  22. Die Cousine von meinem Freund hat gemein, sie hat die Atkins Diät gemacht und dass sie während dieser Zeit ziemlich unangenehm ausm Mund gerochen hat. Kann mir jmd. mehr dazu sagen und ob das überhaupt stimmt?

  23. „Die Cousine von meinem Freund hat gemein, sie hat die Atkins Diät gemacht und dass sie während dieser Zeit ziemlich unangenehm ausm Mund gerochen hat. Kann mir jmd. mehr dazu sagen und ob das überhaupt stimmt?“

    Ja das stimmt! Aber der strenge Mundgeruch kommt von dem Zustand der Ketonaemie, Ketose. In diesem Zustand verbrennt dein Koerper Fett als Brennstoff da er ja keine Kohlenhydrate (als schnellen Brennstoff!) hat. Dabei entsteht der Mundgeruch! Die medizinischen Einzelheiten warum es so ist, erspare ich mir jetzt aber mal!

    Ich weiss nur, dass jeder „Atkisianer “ sich ueber diesen Mundgeruch richtig freut, denn er ist das beste (mit den lilafarbenen Ketostix) Zeichen, dass du richtig Fett am verbrennen bist! Solltest du weitere Einzelheiten wissen wollen, dann schau dich einmal auf meinem Blog um, dort findest du einen Haufen Rezepte und wichtige Hinweise und Ratschlaege zu diesem Thema.

    Guido

    Ps.: Ich hoffe das mir keiner die Werbung fuer Krumm nimmt…. 😉

  24. Auf dieser Seite findest du ein interessanter Erfahrungsbericht zur Atkins-Diät:
    http://www.sandrasdiaetstory.de

  25. Also, erst mal finde ich an diesem Beitrag schön, dass nicht die ewig ollen Karmellen übernommen werden, sondern versucht wird, hier objektiv zu urteilen. Klasse! Auch wenn man Atkins nicht so toll findet, finde ich es doch schade, dass einfach irgend welche Behauptungen als Wissen verkauft werden. Das kann ich in diesem informativen Beitrag nicht erkennen – sehr seriös!
    Das „Mundgeruch-Problem“ finde ich echt witzig! Ich mache seit Jahren low carb und habe damit überhaupt kein Problem!!! Ein einfacher Trick: Trinken, trinken, trinken. Wer darauf achtet – denn der Körper entwässert ja tatsächlich bei low carb – und es mit der Mundhygiene einfach ein bisschen genauer nimmt als üblich, wird hier sicher keine Probleme haben 😉

  26. Hallo,

    der Beitrag ist zwar schon etwas älter aber doch interessant zu lesen was so über Atkins geschrieben wird.
    Ich ernähre mich Kohlenhydratarm schon einige Jahre mit Erfolg und meine Blutwerte sind super.
    Komisch das immer wieder behauptet wird, man bekommt Nierenschäden usw., ich kann das nicht Bestätigen. Ich verstehe auch nicht, warum keine Studien gemacht werden über diese Diät-Art wenn es doch so gefährlich ist.
    Gruß Marion

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.