Die Joghurt-Diät: so funktioniert die Crash-Diät

Joghurt, Joghurt und nochmals Joghurt! Diese einseitige Crash-Diät sollte daher nur über einen kleinen Zeitraum durchgeführt werden. Diese Monodiät, die sehr überschaubar dasselbe cremige Lebensmittel morgens, mittags und abends vorschreibt, zeigt schnelle Erfolge – ist aber nur mit Vorsicht durchzuführen. Warum, erfahren Sie hier!

Die Joghurt-Diät: Der Diätplan für einen Tag

Diese Diät ist lediglich über einige Tage bis zu höchstens einer Woche durchzuführen. Warum das so ist, erklärt sich einem schnell, wenn man sich den sehr einseitigen und drögen Diätplan anschaut: 1,2 kg Naturjoghurt verspeisen am Tag! Einfach durchzuführen, aber umso schwerer gegen den aufkommenden Hunger anzukommen. Damit dies leichter fällt, können Sie pro Becher Joghurt auch 1-2 Teelöffel Weizenkleie oder Psyllium einrühren, da diese viel sättigende Ballaststoffe enthalten. Zur besseren Nahrungsergänzung sollten Sie darüber hinaus zusätzlich täglich morgens einen Beutel Mikronährstoffzusatzpräperat in Wasser auflösen, beispielsweise PlantConcept Immun, und für die ausreichende Phytaminversorgung in Wasser aufgelöst zu sich nehmen. Dazu trinken Sie über den Tag verteilt mindestens 1,5 Liter Matetee gegen den Appetit oder sogar Guarana-Matetee und Mineralwasser.

Im Allgemeinen enthält Joghurt sehr viel Eiweiß und zudem auch Calcium, aber auch wertvolle und lebende Milchsäurebakterien wie beispielsweise die Streptococcus- und die Lactobacillus- Bakterien. Zu achten ist  bei dem Kauf des richtigen Joghurts immer, dass es ein Naturjoghurt ist, das nicht thermisiert, also nicht erhitzt wurde. Damit man auch ganz genau weiß, worauf man sich da einlässt, sollte man sich wirklich über die Inhaltsstoffe von Joghurt vorab gut informieren und, um dann mögliche Defizite in Sachen Mineralstoffhaushalt ausgleichen zu können, entsprechende Zusatzpräparate zu sich nehmen. Dazu wäre ein Beratungsgespräch mit Ihrem Arzt des Vertrauens immer ratsam!

Der Jojo-Effekt

Der Jojo-Effekt soll Sie hier nur vorab ausdrücklich vor dieser Schnell-Diät warnen, da solche Crash-Diäten immer eine hohe Gefahr mit sich bringen, dass der unerwünschte Jojo-Effekt sich einstellt. Bei nur 550 kcal stellt der Körper sich definitiv auf einen Notfallmodus ein und nimmt ab. Sobald Sie aber wieder richtig essen werden, hat das den grausamen Effekt, dass der Körper bis zu doppelt so viel an Gewicht wieder für schlechte Zeiten zulegt. Also keine gute Diät, um dauerhaft Kilos zu reduzieren! Aber wenn es auf die Schnelle einige Kilo weniger sein sollen, die danach mit gesunder Ernährung und viel Sport aufgefangen werden, ist diese Diät kurzzeitig ok.

Wer diesem Jojo-Effekt umgehen will, sollte sich nicht nur auf eine Diät konzentrieren sondern sich vielmehr einen richtigen Abnehmplan erstellen und den dann auch konsequent einhalten. Wichtig dabei ist es, behutsam vorzugehen – bsonders anfänglich sich sollte man nicht zu streng zu sich selber sein.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.