Die besten Tipps für die perfekte Gartenparty

Gartenpartys bereichern unser Leben! Kein Wunder, lassen doch Sonne und warme Temperaturen automatisch die Laune steigen! Wer eine rauschende Feier unter freiem Himmel organisieren will, muss nur ein paar Dinge beachten. Wir sagen Ihnen, welche das sind!




Spielt das Wetter mit?

Natürlich lässt sich das Wetter nicht planen. Organisieren Sie dementsprechend Ihre Feier möglichst kurzfristig. Sollte dies nicht möglich sein – etwa bei Konfirmationsfeiern oder Geburtstagen – lassen Sie sich nicht von Regen oder niedrigen Temperaturen überraschen. Derlei Vorkehrungen umfassen ein Partyzelt oder einen Pavillon und einen oder mehrere Heizstrahler. Befreien Sie die Rasenfläche im Garten von Ästen und anderen Stolperfallen. Vergessen Sie nicht, Ihre Nachbarn von dem Fest in Kenntnis zu setzen – auf eine Stippvisite der Polizei können alle Beteiligten gerne verzichten. Auf Nummer Sicher gehen Sie, wenn Sie die Nachbarn gleich mit einladen.

Sitz- und Stehgelegenheiten

Bierzelt-Garnituren, bestehend aus Tischen und Bänken, sind günstig zu mieten oder zu kaufen und verströmen dazu noch ein rustikal-gemütliches Ambiente. In einem größeren Garten bietet es sich an, noch einige Stehtische aufzustellen – auch die lassen sich mieten. So sorgen Sie auch gleich für eine entspannte Atmosphäre, weil Ihre Gäste dann von Tisch zu Tisch wandern und immer neue Gesprächsrunden entstehen. Natürlich können Sie auch Ihre Gartenmöbel als „Ruhepole“ aufstellen.

Das leibliche Wohl

Eine Gartenparty verlangt sozusagen nach einem Grill. Würste, Fleisch, Saucen und Salate – das sind Dauerbrenner, die sich ohne großen Aufwand servieren lassen. Wer etwas ambitionierter an die Sache geht und etwas kochen möchte, sollte sich leichte Kost reichen und auf fettes Essen verzichten lieber verzichten. Was die Getränke betrifft: Stellen Sie sicher, dass ausreichend Bier und Wein vorhanden ist. Lassen Sie sich von einem Getränkehändler auf Kommission beliefern – dann können Sie auch eher eine Kiste zu viel als zu wenig kaufen! Aber auch der Vorrat an nicht-alkoholischen Erfrischungen darf nicht zu knapp ausfallen; Wasser, alkoholfreies Bier, Fruchtschorlen, Cola sollten den ganzen Abend verfügbar sein. Und nicht vergessen, alle Getränke gut zu kühlen! Platzt der Kühlschrank aus allen Nähten, können Sie sich auch etwa einem großen Gefäß behelfen, das mit Eiswürfeln gefüllt ist.

Es werde Licht!

Wenn die Dunkelheit anbricht, tauchen Sie den Garten mit einigen gut platzierten Lichtquellen in eine wunderbare Stimmung: Fackeln etwa sorgen für ein schönes Licht, dürfen allerdings nicht unbeobachtet bleiben. Auch Kerzen und Teelichter sorgen für ein stimmungsvolles Ambiente – bevor sie bei jedem kleinsten Windhauch ausgehen, sollten Sie sie in Windgläser stellen. Aufgehängte bunte Lampions an Baumästen tragen ebenso zur Sommernachtstraum-Stimmung bei wie Solarleuchten und Lichterketten – gerne auch farbig.

Fotonachweis: Thinkstock, 122462869, Ingram Publishing, Ingram Publishing

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.