Die besten Rockopern aller Zeiten

Eine Rockoper ist ein sehr ambitioniertes Stück Musik, da über ein ganzes Album hinweg eine Geschichte erzählt wird, mal mit durchgehenden, musikalischen Motiven, mal ohne.

Eine Rockoper sollte man vorwiegend im Stück anhören, da das Hörerlebnis ansonsten stark leidet.

Wer denkt, dass die 70er die einzigen Guten Werke hervor gebracht hat, der irrt allerdings, auch heute gibt es noch großartige Bands, die das Unmögliche schaffen.

Rockoper: Die Top 10

1

The Who – Tommy (1969)

Die Perfektion aller Rockopern handelt von dem durch ein Trauma taubstumm und blind gewordenen Tommy, der zum Pinball Wizard avanciert. Die vorwiegend von Townsend geschriebene Oper ist alleine musikalisch gesehen eines der wichtigsten Alben der Musikgeschichte und ist ein Meilenstein für die heutige Rockmusik. Kaum zu glauben, dass die Aufnahme und Produktion insgesamt nur acht Monate gedauert haben.
[youtube aOUqRZkR8dE]

2

The Who – Quadrophenia (1973)

Fast im Anschluss zu Tommy schrieb Townsend die Geschichte um den Jugendlichen Jimmy, der mit vier Persönlichkeiten hantieren muss und der gleichzeitig am Erwachsenwerden zerbricht. Quadrophenia ist eine beeindruckende Coming of Age Story, die auch so manchen Eltern etwas Einblick in die Irren und Wirren der Pubertät zurückgeben kann.
[youtube IBpMv2yQoXk]

3

Genesis – The Lamb lies down on Broadway (1974)

Inspiriert von The Whos Tommy hat sich Peter Gabriel die ambitionierte Aufgabe gestellt, ebenso ein kompaktes Werk zu schreiben. Sowohl psychisch als auch physisch sollte dieses Album alle Genesis Mitglieder an die Grenzen treiben, dabei heraus gekommen ist jedoch ein beeindruckendes Werk des Prog-Rock, das in surrealen Traumsequenzen die Abenteuer des New Yorkers Rael erzählt.
[youtube yNssQyjYtyU]

4

Lou Reed & John Cale – Songs for Drella (1990)

Ob man dieses Album noch als Rockoper bezeichnen kann, oder nicht, es gehört einfach in diese Liste. Inspiriert durch ihren verstorbenen Freund Warhol, nahmen Cale und Reed eine liebevolle Ode über das Leben des Künstlers auf, in der seine Stimme, mit denen seiner Freunde ineinander verwoben wird.
[youtube lGtznW_-IBQ]

5

The Decemberists – Hazards of Love (2009)

2009 brachten die Indiefolker The Decemberists mit Hazards of Love ein Märchen für Fans und eine Rockoper für unsere Generation heraus. Inspiriert von Led Zeppelin war dieses Album rockiger als ihre alten Sachen, lehnte sich an traditionellen Märchen und Legenden an und ist so liebevoll komponiert worden, dass man einfach dazu getrieben wird, es in einem Stück durchzuhören.
[youtube HPEfxZy6JNg]

6

Coheed and Cambria – In keeping Secrets of Silent Earth:3 (2003)

Eigentlich nehmen Coheed and Cambria seit Jahren Rockopern auf. Nach der Comicserie des Sängers Claudio Sanchez orientiert, erzählt In keeping Secrets of Silent Earth:3 die Science Fiction Geschichte einer unglücklichen Dreier-Beziehung. Dabei lehnt die Band an Metal, Emo, Prog und Pop an und zelebriert den Pathos.
[youtube s9_uScicTNo]

7

The Antlers – Hospice (2009)

Weniger Rock, mehr Indie, die berührende Geschichte um ein Liebespaar, das sich im Krankenhaus kennen lernt, wo er als Pfleger arbeitet und sie wegen Krebs behandelt wird, ist so Herz-zerreißend, dass die Augen nicht trocken bleiben können.
[youtube YESdx5AHyJc]

8

David Bowie – The Rise and Fall of Ziggy Stardust and the Spiders from Mars (1972)

Bowie gelang – natürlich – ein meisterhaftes Werk in der Ära des Glamrock. Die Geschichte um den außerirdischen Ziggy Stardust und seine Rockabenteuer auf dem Planeten Erde ist das Vorzeigewerk der Glam Ära und signifikant für den Bowie Sound, den die meisten Leute heute mit ihm in Verbindung bringen.
[youtube sz0XIiIlATE]

9

Pink Floyd – The Wall (1979)

The Wall wurde an der Berliner Mauer gespielt, nachdem diese gefallen war, ein großes, symbolisches Happening. Tatsächlich geht es um Pink, der von der Gesellschaft immer mehr in die Isolation gedrängt wird und sich seine eigene Wand baut, um sich vor der Menschheit zu schützen.
[youtube M_bvT-DGcWw]

10

Frank Zappa – Joe's Garage (1979)

In Joe's Garage wird mit der Musikindustrie abgerechnet, die Protagonist Joe auf seinem Weg zum Popstar durchwandern muss. Wer Zappa kennt, weiß, dass es musikalisch auf dem höchsten Niveau ist, witzig, vulgär und sehr bunt.
[youtube VX8415wWqU4]

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.