Die 10 beliebtesten Mädchennamen der letzten Dekade

Eine Erleichterung der Namenssuche werdender Eltern sind beliebte Mädchennamen, die sich in den letzten Jahren durchgesetzt haben. Entscheidet man sich für einen aus einer solchen Liste, kann man sichergehen, dem Kind keinen veralteten oder unpopulären Namen zu geben – eine schwerwiegende Entscheidung, da man auch mit einem Trendnamen sein Leben lang herumlaufen muss. Und nichts ist so alt, wie ein Trend von gestern. Die Wahl will also wohl überlegt sein und so kann man sich eben auch beliebte Mädchennamen vornehmen, um zu wissen, welchen Namen man besser nicht wählt. Als Unterstützung des Entscheidungsfindungsprozesses können hier die 10 Namen für Mädchen helfen, die in den Jahren 2000 bis 2010 an die ersten Stellen rückten, sowie jene, die sich in den Top-10-Listen seit Jahren halten können.

Beliebte Mädchennamen : Die Top 10

1

Marie

„Marie“ ist als französische Variante des Klassikers „Maria“ schon seit langer Zeit an der Spitze der beliebten Mädchennamen. Als Zweitname kann er auch für Jungen passen. In den Jahren 2000 bis 2005 und 2007 steht „Marie“ an der ersten Stelle.

2

Hannah/Hanna

Der aus dem Hebräischen stammende Name Hannah (auch ohne hinterem h) konnte 2010 und 2009 den zweiten und 2008 den ersten Platz belegen und findet sich auch in den anderen Jahren auf weiteren, vorderen Plätzen.

3

Sophie/Sofie

Beide Schreibweisen von „Sophie“ beziehungsweise „Sofie“ konnten sich unter den ersten Plätzen ansiedeln – den Großteil der Dekade auf dem zweiten Platz der Liste beliebter Mädchennamen, ab 2007 rutschte der Name etwas ab.

4

Leonie

Ein relativ neuer Name für Kinder, der sich in den 2000ern stetig nach vorne kämpfte, bis er 2008 auf dem zweiten und 2009 auf den dritten Platz kam.

5

Lea

Auch „Lea“ ist ein beliebter Mädchenname, der im stetigen Kommen begriffen ist und sich langsam nach vorne schiebt.

6

Anna

„Anna“ ist kaum aus den Top 10 herauszudenken und dies ebenfalls seit geraumer Zeit.

7

Emma

Ein ziemlich alter Name, der vor einigen Jahren noch als unmodern verpönt war, gewinnt wieder an Zulauf. 2010 kam „Emma“ sogar auf Platz 5.

8

Julia

„Julia“ war es zwar nicht vergönnt, sich in den oberen Rängen platzieren zu können, doch findet man den Namen zumindest unter den ersten zehn in so gut wie jedem Jahr der letzten Dekade.

9

Mia

Der jüngste Verterter in dieser Aufstellung ist Mia – bis zum Jahr 2009 überhaupt nicht unter den ersten zehn zu sehen, sprang der Name auf Platz eins und konnte sich auch 2010 dort halten.

10

Lena

„Lena“ mag derzeit das sein, was man unter einem typischen Trendnamen versteht – man könnte mutmaßen, ob daran nicht der Erfolg der Grand-Prix-Gewinnerin ein bisschen mitbeteiligt ist. Doch tatsächlich findet sich „Lena“ in den gesamten Top-Listen der Mädchennamen von 2000 bis 2010 wieder, wobei der Name allerdings wirklich in der Rangliste stetig an Plätzen gewinnt.

2 Meinungen

  1. Hannah ist ein wunderschöner Name!

  2. Hannah ist ein wunderschöner Name!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.