Diamanttrennscheiben für Flex

Die Diamanten die zur Herstellung der Scheibe verwendet werden, müssen künstlich Hergestellt werden, da Naturdiamanten zum Trennen zu brüchig wären.

Die Diamanten werden folgendermaßen auf die Trennscheibe aufgetragen:

Sintern. Die Diamanten werden unter hoher Temperatur bis kurz vor dem Schmelzpunkt erhitzt und dann mit dem Stammblatt verbunden.

Löten. Die Diamanten werden mit Silberlot auf die Scheibe aufgetragen.

Laserschweißen. Die Diamanten werden direkt mit dem Stammblatt verschweißt.

Aufbau einer Diamanttrennscheibe

Die Diamanttrennscheibe besteht aus zwei Teilen, einem Metallgrundkörper und einem Schleifbesatz.
Die Scheibe erhält ihre Schnittigkeit durch die Größe der Diamanten und wie diese in der Scheibe eingearbeitet sind.

Unterschiedliche Größen der Diamanttrennscheiben von 180mm bis 350mm

1. glattem geschlossenem Rand – für Schnitte von z.B. Fliesen
2. Turborand, geschlossen und geriffelt – für Schnitte von z.B. Marmor
3. segmentiertem Rand, glatt oder geriffelt – für Schnitte von z.B. Beton

Die Diamanttrennscheiben sind in verschiedenen Größen erhältlich, von 60mm bis 5000mm. Die Scheiben sind z.B. für Winkelschleifer, Fugenschneider oder Multiblattsägen geeignet.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.