Diätenerhöhung gestoppt

Ursprünglich hatte die Große Koalition angesichts der hohen Tarifabschlüsse im öffentlichen Dienst, die Diäten der Abgeordneten bis zum Jahr 2010 stufenweise um 15 Prozent anzuheben. Die Entscheidung dürfte wohl mehr auf den öffentlichen Druck zurückzuführen sein, als auf die Selbsterkenntnis der Politiker. Einige Politiker konnten sich auf diese Art und Weise ideal in Szene setzen und ihr politisches Profil aufbessern, indem sie öffentlich auf einen Verzicht plädierten.  

Nun hat das Ganze ein Ende und die Politiker können sich alsbald in die „wohlverdiente“ Sommerpause verabschieden, die kann man selbstverständlich nicht streichen.

Eine Meinung

  1. Ja genau, das beste Wort im ganzen Text ist: „Öffentlicher Druck“. Das sollte noch viel öfters passieren, das Politiker das machen was das Volk für richtig hält. Wobei diese lächerliche Diätenerhöhung einen Tropfen auf den Heißen Stein darstellt, lieber sollte man die „legale“ Bereicherung der Politiker mit Ihren NEBENverdiensten verbieten lassen. In anderen Ländern würde man dafür hinter schwedische Gardinen kommen. Natürlich gibt es hier Gegenargumente das man wieder in seinen alten Beruf gehen möchte, NACH einer Politischen Karriere, die aber das Volk gar nicht zu interessieren braucht. Um wem geht es, um die überbezahlten Politiker oder um das Land das Volk. Außerdem gibt es ja wieder ein einigermaßen gutes Beispiel : Herr Anwalt Schröder, der dann zum Gasexperten wurde. Nein hier muss gehandelt werden, wenn man es den Politikern nicht kurzfristig verbieten kann NEBENjob´s wahrzunehmen muss man Sie an der Urne degradieren. Nun hier ist wieder das Problem wem man wählen soll : CDU,CSU,SPD – alles die gleichen, die eine echte Wahlschlappe brauchen, Die Linke – zurück zum Kommunismus : NEIN DANKE, die rechten Deppen haben Glück das ich Sie gerade erwähnt habe. Also da bleiben ja nur noch die Grünen übrig, wobei ich deren Energiekonzept – Atom nein danke, gerade gar nicht prickelnd finde bei der Preisexplosion im Energiesektor. Auch die Stellung in Sache Geopolitik usw. ist nicht meine Meinung, aber es sind die einzigen den ich den Idealismus abkaufe und damit auch ihre Glaubwürdigkeit. Außerdem resultiert durch den Idealismus auch eine Art Bedürfnis etwas aus Ihrer Sicht zum besseren zum Wenden für uns für das Volk für Deutschland. Es gibt noch unzähliger unglaublicher Dinge in unserer Bundesrepublik, aber ein großer Schritt wäre es die großen Parteinen abzuwählen und jemand neuen die Macht zu geben und damit etwas für uns zu verbessern!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.