Deutsche Modedesigner: Die besten 10

Mode begeistert und wird oft durch eine Stadt inspiriert, wie es bereits in Mailand oder London geschehen ist. Doch seit die Mode auch in Berlin ihre Inspirationsquelle gefunden hat, kommt kein modeaffiner Trendsetter oder deutsche Modedesigner an Berlin vorbei. Es gibt die TOP 10 der etablierten Modedesigner in Deutschland, doch diese kommen langsam aber sicher ins Alter und es folgen neue Modegenies die erwähnenswert werden.

Aus diesem Grund gibt es einen Remix aus den 5 klassischen Genies und 5 Mode Newcomer der besten deutschen Modedesigner. Von Platz 1 bis Platz 5 folgen die klassischen TOP Modedesigner der letzten 20 Jahre und von Platz 5 bis Platz 10 dann die Newcomer.

deutsche Modedesigner: Die Top 10

1

Karl Lagerfeld

  1. Als erstes, möchte ich den für mich genialsten Modeschöpfer Karl Lagerfeld erwähnen. Nicht nur das er sich immer wieder neu erfindet, wo in der Modeszene einiges dazu gehört. Sein kreatives Ich konnte er als Chefdesigner bei Chloé entfalten, was das Unternehmen an die Weltspitze brachte. Zeitgleich dazu entwarf er für Fendi Pelzmäntel, die so gut liefen, dass er danach die ganze Produktpalette designte.
  2. Sein eigenes Modeimperium „Karl Lagerfeld“ gründete er dann erst 1984. Schnell bemerkte er das ihm Umsatzbeteiligungen mehr Zeit für Kreativität brachten, als was Eigenes. Und so verkaufte er es 2005 an die Tommy Hilfiger Corporation. Seit 1983 schafft es Karl als Chefdesigner, den modernen Stil von Gabrielle Chanel neu zu erfinden. Er ist der Modezar der letzten Jahrzehnte und wird es hoffentlich noch viele Jahre bleiben.
2

Jil Sander

  1. Jil Sander ist die Modeschöpferin für starke Karrierefrauen. Das lassen auch ihre dominierenden Farben schwarz, grau, weiß, beige, braun und dunkelblau erkennen. Jil Sander wird nicht nur gerne wegen ihrem minimalistischen Stil „Queen of less“ bezeichnet, sondern auch wegen ihrer internationalen Bekanntheit in der Modeszene. Ihre zeitlose und doch elegante Modehandschrift hinterließ Wirkung.
  2. Bis 2004 designte Jil Sander ihre eigene Marke, allerdings mit kleinen Unterbrechungen und das obwohl ihr Konzern schon seit 1999 zu 75 Prozent an das italienische Unternehmen Prada verkauft wurde. Die unüberbrückbaren Differenzen mit dem Prada-Chef Patrizio Bertell waren nicht nur der Grund ihrer Unterbrechungen, sondern ihres endgültigen Ausstiegs. Ihr Markenzeichen wird immer für den New Look der Karriere-Frauen stehen und ihr körperbetonter Hosenanzug unvergesslich bleiben. Aber auch, das ihre Mode mit der von anderen Designerlabels kombinierbar ist und der Jil Sander Modestil somit den Namen Zwiebellook prägte.
3

Wolfgang Joop

  1. Der deutsche Modedesigner Wolfgang Joop hatte seinen internationalen Durchbruch als Modeschöpfer mit seiner eigenen Pelzkollektion im Jahr 1978. Diese wurde sogar gekürt mit den Ehrentitel „Prussian Designer“ („Preußischer Designer“). Er prägte die Modewelt nicht nur mit seiner Designermarke Joop, sondern mit so vielen erwähnenswerten Dingen. Darunter die Auszeichnung 1984 mit dem „Goldenen Spinnrad“ sowie 1985 eine weitere der Europäischen Seiden-Kommission. Von nun an konnte man unter diesem Namen neben Bekleidung, Schuhe, Schmuck, Brillen und Parfüm sogar Wasserhähne erwerben.
  2. Besonderen Eindruck hinterläßt er mit seiner Marke „JOOP“ die von einer Designermarke zu einem Lifestyle Unternehmen heranwuchs. JOOP produzierte nicht mehr, sondern vergab Lizenzen und Entwürfe. Aufblühen in der Haute Couture tat er dann nochmal 2004 bis 2010 mit seinem Label Wunderkind, was er schon 1999 mit seinem Partner Edwin Lemberg gegründet hat. Die letzte Wunderkind Modenschau war Ende 2010 und wir hoffen dass er sich noch einmal neu erfindet und weiterhin seine Genialität im Modedesign verwirklicht.
4

Annette Görtz

Die Modedesignerin Annette Görtz steht für tragbare Avantgarde und sie hält sich nun schon seit mehr als 15 Jahren auf dem internationalen Modemarkt. 1987 hat sie ihre erste Kollektion in Düsseldorf präsentiert und drei Jahre später das Modelabel gegründet und rasch etabliert. Das liegt an ihrer unverwechselbaren Handschrift. Die Modeschöpferin konzentriert sich auf das Wesentliche und besticht mit modernen Schnitttechniken. Wer Annette Görtz kauft, besitzt was Besonderes und hat eine stark ausgeprägte Persönlichkeit. Denn die Eigenwilligkeit ihrer Kreationen muss gefallen.

5

Dorothee Schumacher

  1. Dorothee Schumacher kennen vielleicht nur die Fashion Victims. Doch spätestens seit 2010, als mit einer Schuhmacher Kollektion die Fashionweek in New York eröffnet wurde, geht ihre Bekanntheit weiter über die Modebranche hinaus. Frau Schumacher hat ihre Modekarriere mit einer Ausbildung beim Bekleidungshaus Peek & Cloppenburg begonnen. Ihr Praktikum in einer italienischen Strickfabrik und ihr Aufenthalt in Frankreich prägten ihren Weg in die Modewelt.
  2. Denn im Jahr 1989 gründete sie mit ihrem damaligen Mann Jörg Singhoff dieses Modelabel. Nur 5 Jahre später expandierte sie nach Italien und ihre Mode war ab da in der Welt unterwegs. Diese weite bunte Welt spiegelt sich in den Farbtönen wie Neongrün und Rosé wieder. Aber auch in ihren leichten fließenden transparenten bis schimmernden Stoffen. Besonders gerne gesehen, werden ihre Modekollektionen in Kaufhäusern von Dubai, Tokio und New York. Schuhmacher liest mit ihren Kleidungs- und Accessoiresstücken die Wünsche der Frauen von ihren Augen ab.
6

Michalsky

  1. Der deutsche Modedesigner Michael Michalsky wurde durch eine Fotoreportage über Karl Lagerfeld so fasziniert, dass er beschloß mit 12 Jahren in Karl's Fußstapfen zu treten. Er ging nach der Schule nach London und studierte am Londoner College of Fashion. Zurück in Deutschland wurde er erst Designmanager von Levis, dann Hauptdesigner, was für sein Können spricht. So wurde die Sportmarke adidas auf ihn aufmerksam, die er als Kreativdirektor etablierte und die Verknüpfung von Musik, Mode und der Marke adidias förderte.
  2. Seit 2006 lebt und designt er seinen Traum vom eigenen Label Michalsky. Er füllt damit eine vorher unbemerkte Lücke im High Fashion Segment, die klassische Modestile mit Streetwear Einflüssen kombiniert. Mit der Gründung von MICHALSKY designLab arbeitet er im Auftrag für andere Unternehmen. Unter Anleitung von Michalsky selbst, führen dort andere Designer Gestaltungsaufträge aus. Das Kunststück in Karls Fugende Kollektionen und Kreationen folgen, dass liegt in der Fashion Luft.
7

Lala Berlin

Leyla Piedayesh wird gerne Lala genannt und so entstand auch ihr Labelname Lala Berlin. Im Herbst 2003 begann sie ihren Wolltraum zu Leben, denn Stricken war schon immer eine Leidenschaft von ihr. Der gelungene Remix aus Großstadt-Couture mit erstklassigen Strick ist zu einer internationalen Designermarke herangewachsen. Die hochwertigen Materialien wie Cashmere und Seide spielen bei jeder Kollektion eine wichtige Rolle. Die Liebe zum Detail macht ihre Kollektionen unverkennbar. Die schmeichelnden Kollektionen werden zum Beispiel gerne von Stars wie Claudia Schiffer, Christiane Paul, Heike Makatsch, Heidi Klum, Cameron Diaz, Jessica Alba und Natalia Avelon getragen.

8

Steffen Schraut

Seine Modekreationen für
Frauen designt Steffen seit 2002. Als jahrelanger Trendscout für große internationale Modeunternehmen konnte er den Stil der Frauen ausmachen. Diesen trendsicheren Stil mit dem gewissen Etwas und der Komponente zeitlos, brachten ihn schnell in den Mittelpunkt der Modebranche.
Seine Kollektionen sind zum Wohlfühlen gedacht mit dem richtigen Hauch von Sexiness. Durch sein sicheres Gespür, was kommen wird, entwirft Steffen modische Kollektionen, die ihrer Zeit voraus sind.

9

Renè Storck

René Storck gibt es schon seit 1991. Er wurde besonders durch den Modestil seiner Mutter begeistert. Ihre Modezeitschriften wurden dann auch bald seine. Er brachte sich selbst das Nähen bei und entwarf seine eigenen Puppenkleider. Nach Abschluß seiner Schneiderlehre begann er sein Ein-Mann Unternehmen ohne Strategie, Laden oder Werbung, alles nur über Mund-zu-Mund-Propaganda. Eine begeisterte Kundin vermittelte ihn einen Investor und so konnte Renè im Jahr 2007 in der bekanntesten Einkaufsmeile Goethestraße einen Flagship Store eröffnen. Seine Kollektionen stehen für dezenten Glamour mit pfiffigen Schnitten und werden vom Entwurf bis zum Maßnehmen von ihm selbst übernommen.

10

Torsten Amft

Torsten Amft wurde vom Model zum Modedesigner und finanzierte durch seine Modelaufträge sein Modestudium in Zürich. Torsten gilt als einer der führenden Modekünstler Deutschlands. Seine Kollektionen transportieren Weltanschauungen und verbreiten Botschaften. Amfts Kollektionen haben somit einen sozialkritischen Hintergrund. Wie zum Beispiel die Kollektion zur „Fashion Week 2008″, wo die Models mit dem bekannten Bürgermeister-Spruch von Klaus Wowereit: „arm, aber sexy“ über den Laufsteg schwebten. Mit dieser Kollektion wollte er auf die Wirtschaftskrise aufmerksam machen. Seit mehreren Jahren ist er Leiter des Global Fashion Festival, Europas größtes Open-Air. Sein Stil ist elitär futuristisch.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.