Der Zauberwald

Jede für sich birgt ein eigenes Abenteuer, das die drei Kinder gemeinsam mit den Baumbewohnern Mondgesicht und Seidenhaar erleben dürfen. Der Pfannenmann wird ihr Freund, Bessie kann einen perfekten Geburtstag in einem speziell dafür vorgesehenen Land verbringen, das Land der Wünsche zeigt, dass man mit Wünschen sehr vorsichtig umgehen muss und natürlich gibt es auch Situationen, die brenzlig werden. Spannung und aufregende Abenteuer sind bei dieser Buchidee fast schon vorprogrammiert. Enid Blyton zeigt sich mal von einer anderen Seite: fantasiereicher. Die fünf Freunde, Dolly und Hanni und Nanni stehen schnell im Schatten des Zauberwalds. Die englische Autorin, die es fertig brachte, in einem Jahr fast 40 Bücher zu verfassen, blieb übrigens als Schriftstellerin nicht unkritisiert. Ihre Charaktere seien zu stereotyp, zu vorhersehbar, zu sehr aufgeteilt in Gut und Böse. Selbst Rassismus wurde ihr unterstellt.

Von all dem merkt man im Zauberwald nichts. Es ist ein eher unbekanntes Werk der Bestsellerautorin, die bereits 1968 verstarb und es erinnert an „Alice im Wunderland". Verrückte Welten im wahrsten Sinne des Wortes, Kaninchen, die eine entscheidende Rolle spielen und seltsame Figuren, deren Aussehen man bildlich vor sich hat. bestimmen das Geschehen.

Das Hörbuch ist von Dietmar Mues gesprochen. Und auch, wenn er es gut versteht, den jeweiligen Charakteren ihren eigenen Charakter auch wirklich stimmlich zu verschaffen, ein bisschen mehr Tempo seinerseits hätte der Geschichte gut getan.

Enid Blyton: Der Zauberwald – gelesen von Dietmar Mues, erschienen im Obktober bei audiolino. Es sind zwei CDs mit einer Lauflänge von 156 Minuten und einem Preis um 13 Euro. Ein Top-Tipp für all diejenigen, die noch eine kleine Weihnachtsüberraschung für Kinder ab etwa 6 Jahren suchen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.