Der Weg zur Million: Lotto spielen mit Strategie

Der Weg zur Million: Lotto spielen mit Strategie

Das Prinzip von Lotto ist einfach! Aus insgesamt 49 Zahlen müssen Spieler 6 Zahlen wählen. Doch die Wahrscheinlichkeit, den Jackpot wirklich zu knacken, steht trotzdem nur 1 zu 139 Million. Wie Sie Ihrem Glück ein wenig nachhelfen können, erfahren Sie hier!

Berlinerin knackt Super-Jackpot

Erst kürzlich freute sich eine Berlinerin über die maximale Gewinnsumme von 90 Millionen Euro. Sie hatte nicht den deutschen Klassiker 6 aus 49 gespielt, sondern tippte stattdessen auf die Gewinnzahlen beim Eurojackpot. Im Leben von Christina M. dürfte sich somit wohl einiges ändern. Ein Zufall führte unter anderem, dass sich die Spielerin, statt sich in der Schlange an der Lotto-Annahmestelle einzureihen, lieber online um den Mega-Jackpot zockte.
Denn es war in erster Linie der Intuition ihrer Mutter zu verdanken, dass sie die richtigen Zahlen wählte. Diese tippte die Zahlen 14, 19, 21, 30, 32 sowie die Eurozahlen 4 und 7 nämlich kurzerhand in eine Kurznachricht und schickte diese ihrer Tochter.

Doch auch mit der Anwendung von Strategien kann man dem Glück einen kleinen Schubs geben.

Strategie 1: Das Kreuzgesetz

Oftmals reihen sich die sechs Zahlen einer Auslosung in Form eines Kreuzes aneinander. Passionierte Lotto-Spieler schwören daher auf die Kreuzmethode. Im Internet kursieren zahlreiche Videos, die belegen wollen, dass die Zahlen einer Ziehung regelmäßig auf einem Kreuz liegen.

Strategie 2: Das magische Quadrat

Zwar handelt es sich beim „Magischen Quadrat“ um eine recht komplexe Methode, dennoch sind Glücksspieler von ihr überzeugt. Das Quadrat besagter Methode hat seine Wurzeln in der Mathematik und zeigt eine quadratische Anordnung von Zahlen. In jeder Zeile, Spalte und Diagonalen ergeben die Zahlen in ihrer Summe angeblich das gleiche Ergebnis. Mehr Informationen zum Klassiker unter den Lotto-Strategien finden Sie hier.

Strategie 3: Das geteilte Feld

Deutlich einfacher als das magische Quadrat ist da die Strategie des geteilten Feldes. Hier werden lediglich ein waagerechter und ein senkrechter Strich durch die mittlere Zahlenreihe gezogen. Es bilden sich vier Felder, aus denen man nun sechs Zahlen wählen kann.

Diese Zahlen sollten sie meiden

Gewinner, die den Jackpot knacken, müssen diesen häufig mit anderen teilen. Falls Sie die Summe aber lieber für sich allein beanspruchen wollen, vermeiden Sie es auf populäre Zahlenkombinationen zu setzen. Umgehen Sie die Zahlen 1 bis 6, die ersten sechs Primzahlen sowie die Quadratzahlen 1, 4, 9, 16, 25 und 36.

Letzte Möglichkeit: Auf den Zufall vertrauen

Sie haben alle Strategien schon einmal ausprobiert, doch geklappt hat es mit dem Gewinn immer noch nicht? Pfeifen Sie auf ausgeklügelte Schemata und tippen Sie doch einfach mal mit geschlossenen Augen auf den Lottoschein. Vielleicht klappt’s ja.

Oder probieren Sie es mit einer Art Losverfahren. Schreiben Sie 49 Zahlen (oder 50 für den Eurojackpot) auf kleine Zettelchen, füllen diese in ein Glas und ziehen Sie anschließend sechs (oder fünf) davon. Die gezogenen Zahlen können dann auf dem nächsten Tipp-Schein angegeben werden. Viel Glück!

Bildquelle: Pixabay, 484801, Hermann

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.