Der Toshiba Regza QFHD: 3D-Fernseher ohne Brille

Im 3D-Kino stehen die Blockbuster mittlerweile Schlange, kein Animationsfilm kommt mehr ohne die dritte Dimension aus. Und auch Dokumentionen, Special Interest und Filme aus dem Programmkino gibt es mittlerweile in breiter Auswahl für das Heimkino in 3D. Dafür benötigt man neben dem Film auf Blu-ray 3D einen passenden Blu-ray-Player und natürlich einen 3D-Fernseher.

Toshiba Regza QFHD mit gigantischer Auflösung

Als neues Highend-Gerät im Bereich der 3D-Fernseher wurde auf der CES 2012 der Toshiba Regza QFHD vorgestellt. Hinter dem Kürzel QFHD- das bedeutet Quad Full High Definition – verbirgt sich die gigantische Auflösung von 8.294.400 Pixeln, die durch 3480 mal 2160 Bildpunkte zustande kommen. Das entspricht der vierfachen Auflösung der aktuellen handelsüblichen Full HD-Fernseher und Monitore. Diese verteilen sich beim Toshiba Regza QFHD auf der Bilddiagonalen von 55-Zoll, was etwa 140 Zentimetern entspricht. Da bietet der Fernseher nicht nur großes Heimkino, sondern auch die optimale Voraussetzung für bestes 3D-Heimkino.

Parallax-Barriere ermöglicht Verzicht auf 3D-Brille

Der besondere Clou: 3D-Inhalte lassen sich ganz ohne 3D-Brille betrachten, die doch manche als störend empfinden. Möglich wird dies durch eine sogenannte Parallax-Barriere, welche die Inhalte für das linke und rechte Auge trennt. In der Gerätefront des Fernsehers ist eine Kamera verbaut, die beim Betrachten von 3D-Filmen das Bild für den Zuschauer optimiert.

Bisher standen brillenlose 3D-Displays nur in einer kleinen Auflösung zur Verfügung, die weit entfernt von einem Fernsehspaß waren. Natürlich kann man mit dem Toshiba Regza QFHD auch ganz klassisches flaches 2D-Fernsehen gucken. Aber wer will das schon, wenn man solch einen beeindruckenden 3D-Fernseher sein eigen nennt…

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.