Der Reishi Pilz (Lingzhi) in der TCM: Wobei er auch Ihnen helfen kann

Seit über 4.000 Jahren wird der Reishi Pilz als Heilmittel benutzt. Auch in den europäischen Ländern ist die Wirkweise bekannt und wird in der Alternativmedizin gern angewandt.

Der Pilz, der nur in Japan als Reishi Pilz bezeichnet wird und in China als Lingzhi, ist in Asien ein Symbol für ein langes Leben und Glück und soll den Menschen vor Unglück schützen.

Der Reishi Pilz: Wirkung

Der Lingzhi enthält viele Vitamine und Mineralstoffe. Viele Studien haben ergeben, dass die Inhaltsstoffe Triterpene und Polysaccharide für die Verbesserung von bestimmten Krankheiten sehr bedeutend sind. Diese Wirkstoffe senken den Blutdruck, verhindern oder lindern allergische Reaktionen und haben eine cholesterinsenkende und antithrombotische Wirkung.

Die Inhaltsstoffe wirken sich aber auch positiv und beruhigend auf das Nervensystem aus. So können zum Beispiel Menschen mit Schlafstörungen wieder besser schlafen.

Weiterhin werden die T-Helferzellen, die für die Immunabwehr zuständig sind, aktiviert. Diese Wirkung kann zum Beispiel bei verschiedenen Krebserkrankungen genutzt werden. Die Wirkstoffe es Pilzes können als Kapseln, Tabletten oder Pulver begleitend zur Krebstherapie (z.B. Leberkrebs, Lungenkrebs, Bauchspeicheldrüsen- und Nierenkrebs) eingesetzt werden.

Der Reishi Pilz: Anwendungsgebiete

Der besondere Pilz wird ausschließlich als Heilmittel angebaut und ist nicht zum Verzehr geeignet. Denn das Fruchtfleisch ist hart und der Geschmack ist unangenehm.

Nach der Ernte wird der Pilz an einem dunklen Ort getrocknet und zu Pulver, Kapseln, Tabletten und Tee weitervearbeitet. In Asien werden die Pilze auch zu Sirup oder Suppen verarbeitet.

Die Anwendungsgebiete der heilenden Medikamente sind vielfältig. Der Pilz wird für folgende Beschwerden bzw. Krankheiten eingesetzt:

Die Wirkung des Heilpilzes wurde in wissenschaftlichen Studien bewiesen und ist als alternative Medizin anerkannt. Nehmen Sie das Präparat nicht ohne ärztliche Absprache zu sich.

2 Meinungen

  1. Hallo!

    Habe auch gute Erfahrungen mit dem Reishi-Pilz gemacht. Habe erst Kapseln genommen, die den Reishi als Extrakt beinhalteten. War schon sehr positiv überrascht wie sehr sich dieser kleine Pilz auf meinen Organismus auswirkt. Hatte Probleme mit meinem Blutdruck und meinem Immunsystem. Seitdem ich Reishi nehme, haben sich meine Werte deutlich verbessert und ich bin nicht mehr so oft krank.

    Mein Heilpraktiker hat mir dann ein Produkt empfohlen, das Reishi mit Goji Beere und Mangostan kombiniert. Er sagt, dass diese drei Inhaltsstoffe ähnliche Wirkungen haben und sich zusammen sehr fördernd auf die Gesundheit auswirken. Das Produkt heißt AsiaVita FORTE und ich kaufe es immer in der Apotheke. Mir geht’s auf jeden Fall gut und ich würde den Reishi immer wieder nehmen (auch wenn er etwas schlammig schmeckt).

    Liebe Grüße
    Andrea

  2. Danke für die Tipps, das werde ich bei der nächsten Stress-Attacke auf jeden Fall ausprobieren!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.