Der Pubi – Das unbekannte Wesen

Einen Pubi erkennt man ganz leicht durch spezifische Äussere Merkmale:

– Strähnige Haare, die über ein verpickeltes Gesicht fallen.
– Müder Blick der Augen und eine Mimik, die unsere Angie dagegen als Stimmungskanone bezeichnen würde.
– Klamotten, Grösse ME (Mittlerer Elefant) bei der männlichen Gattung, Klamotten Grösse VZK (viel zu klein) bei der weiblichen Gattung.
– Ein fest mit der Hand verwachsenes mobiles Telefon
– Fest mit den Ohren verwachsene winzig kleine Lautsprecher, die mit einer Art Herzschrittmacher verbunden sind. Nur dass dieser Herzschrittmacher Musik macht.

Es gibt noch weitere Merkmale zur Erkennung eines Pubis. Zum einen wäre da der Geruch.
Entweder sind Pubis ständig von einem Hauch Clearasil Waschlotion umgeben oder sie stinken nach einer Mischung zwischen Marlboro Light und Fishermans Friend, letzteren Geruch um ersteren zu übertünnchen.

Spätestens aber, wenn Sie versuchen (die Betonung liegt auf VERSUCHEN), mit einem Pubi Konversation zu betreiben, können  Sie ganz sicher sein: Ja, dies ist ein Pubi. Ein Backfisch. Ein Kind, welches derzeit zu einem verantwortungsvollen, gebildeten Erwachsenen heranreift.
Denn ein Pubi hat die Muttersprache verlernt. Vokabeln wie  "Alder", "yo ey", "voll fett" und "motherfucker" beherrschen sein Sprachvokabular. Wörter wie "danke", "bitte" oder "guten Tag" sind ihm völligst fremd.

Wie sie sehen, ist es sehr einfach, einen Pubi zu erkennen.
Falls sie also ein solches Exemplar Ihr Eigen nennen: Mein herzlichstes Beileid! Machen Sie sich auf Jahre des Kummers und Elends, gespickt mit Massen von Generationsmissverständnissen gefasst. Aber seien Sie verständnisvoll. Ein Pubi benötigt diese Zeit des Zu-sich-selbst-findens, um einmal so zu werden wie Sie. Denn nicht umsonst haben sie mindestens 12 Jahre lang versucht, als gutes Vorbild zu dienen. Es werden die Zeiten kommen, in denen Ihr Pubi Ihre Bemühungen dankt, indem er zu einem verantwortungsvollen, gebildeten Erwachsenen herangereift ist.

Ok, es kann sein, dass das erst passiert, wenn Sie schon längst in die Grube gefahren sind oder Ihr Leben in einer Nervenheilandstalt verbringen, weil Ihr Pubi Sie um den letzten Verstand gebracht hat….aber was nehmen wir nicht alles in Kauf, um unseren Nachwuchs eine sorgenfreie Backfischzeit zu bereiten.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.