Der Haka in Neuseeland: Maori-Tanz und Kampfansage der All Blacks

Wenn die Rugby-Mannschaft All Blacks am Ende des Haka die Geste des Halsdurchschneidens vollführt, kann einem schon gruseln.

Dabei ist der Haka-Tanz nicht nur Mittel zur Verängstigung, sondern auch ein Motivations- und Begrüßungstanz.

Maori-Tradition

Die Maori sind die Ureinwohner Neuseelands und machen heutzutage 14 Prozent der Bevölkerung aus. Neben der handwerklichen Kunst gehören rhetorische (Whaikorero), gesangliche und tänzerische Fertigkeiten (Haka) zu ihrer Tradition.

Den ersten weißen Ankömmlingen traten sie mit weit aufgerissenen Augen und herausgestreckter Zunge entgegen, um ihnen das Fürchten zu lehren.

Der Haka steht für alle Tanzarten der Maori, ist aber in erster Linie ein Kriegstanz. Übersetzt heißt er so viel wie „Tanz“ oder „Lied mit Tanz“.
Die Maori sehen den Haka-Tanz als eine Art Symphonie, bei der jeder Körperteil für ein anderes Instrument steht. Hände, Beine, Füße, Zunge, Augen, Stimme und der Körper als Ganzes drücken als Einheit etwas aus. Das bedeutet, dass die verschiedenen Gefühle wie Mut, Freude usw. durch die Bewegungen der jeweiligen Extremitäten zum Ausdruck gebracht werden und so das Innere nach außen kommt. Dramatisch vorgebrachter Sprechgesang und das Zeigen von Narben im Gesicht oder auf dem Körper sollen den Gegner verstärkt einschüchtern.

All Blacks

Die neuseeländische Rugby-Union-Nationalmannschaft führt vor jedem Länderspiel den Haka-Tanz auf. Möglicherweise half er ihnen auch dabei, den Titel der Rugby-Weltmeisterschaft 2011 zu gewinnen, die vom 9. September bis 23. Oktober in Neuseeland stattfand.

Auch bei ihnen ist das Ziel des Tanzes, die Gegner einzuschüchtern und sich selbst zu motivieren. 1888 wurde der Haka-Tanz erstmalig vor einem Spiel aufgeführt und ist seither fester Bestandteil neuseeländischen Rugbys.

Bis 2005 war es ausschließlich der sogenannten „Ka Mate“-Haka, der aufgeführt wurde. Der „Ka Mate“ ist der bekannteste Haka in Neuseeland und auch außerhalb. Anlässlich eines Tri-Nations-Spiels am 28.08.2005 wurde ein neuer Haka mit dem Titel „Kapa o Pango“ von den All Blacks erstmalig aufgeführt und seitdem bei besonderen Anlässen gezeigt.

[youtube ewz__XYclnw]

Eine Meinung

  1. Guter Artikel, ich habe den Haka selbst miterlebt und man wird teilweise wirklich eingeschüchtert. Manche Rugbymannschaften anderer Länder haben sogar schon versucht die Neuseeländer davon abzuhalten den Haka vorm Spiel aufzuführen, es wäre ja ein Vorteil.
    Meiner Meinung nach ist es jedoch hauptsächlich Teil der Tradition, die in Neuseeland noch großer Bestandteil ist. Jeder Maori ist auch stolz ein solcher zu sein!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.