Der Golf Variant kommt

Für mich als Fahrer des alten Passat Variant ist die Größe
des neuen Modells immer wieder erstaunlich. Wo früher noch der A4 die gleiche
Länge hatte, erkennt man jetzt aus der Ferne keinen Unterschied zwischen Passat
Variant und A6 Avant mehr. Und der neue Jetta ist vom Design und der
Außenwirkung schon lange dort angekommen, wo vor kurzem noch der Passat stand.
So war es vermutlich auch nicht besonders schwer, auf die gute Idee zu kommen,
einen Kombi auf dieser Plattform zu bauen.

Ähnliche Ideen hatte VW ja schon einmal – da gab es den Golf
3 und den Vento (oder Bora?) paralell als Kombi und wirklich gekauft wurde,
glaube ich, keiner der beiden. Zu altbacken und lustlos schien das Design. Dies
soll diesmal natürlich anders werden – laut Berichten von Journalisten, die das
neue Modell bereits vor der öffentlichen Verkündigung auf der Automesse in
Paris gesehen haben, wird der Variant ein sehr sportliches, nach hinten etwas
abfallendes Dach haben, wie es zum Beispiel aktuell auch der BMW 3er hat. Ob es
wieder gleichzeitig einen Golf und einen Jetta Variant gibt oder ob dies je
nach Markt unterschiedlich gehandhabt wird, konnte ich leider nirgendwo lesen.

Bei auto motor und sport gibt es bereits eine Zeichnung,
wie der Variant aussehen könnte. Auch beim autoblog.com gibt es ein Bild.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.