Der Frühling naht – Tipps für den Beachbody

Spätestens die ersten warmen Sonnenstrahlen verführen uns zum Tragen von luftiger Kleidung. Man möchte viel Haut zeigen und diese von der Sonne wärmen lassen – doch der Winter ist für die meisten Bodys nicht ohne Folgen geblieben. Erfahren Sie hier, wie Sie Ihren Körper wieder rechtzeitig in Form bringen können.

Frühling – die Zeit für Diäten

Bei vielen lassen die ersten Frühlingstage nicht nur Freude aufkommen, sondern gleichzeitig auch ein schlechtes Gewissen. Kein Wunder, dass erfahrungsgemäß im Frühling die ein oder andere Diät durchgeführt wird, denn man möchte seinen Body zum Sommer wieder in bester Form zeigen. Wer es besonders eilig hat, der greift nun zu einer Kur beispielsweise mit HCG-Tropfen. Bei dieser wird das Schwangerschaftshormon HCG über 4 bis 6 Wochen injiziert oder in Tropfenform verabreicht und dabei mit einer kalorienarmen Diät und einem strengen Sportprogramm kombiniert. Versprochen wird eine sehr schnelle Gewichtsabnahme innerhalb kurzer Zeit, wobei eine langfristige Wirkung unter den Experten noch diskutiert wird. (Weitere Informationen finden Sie auch auf Mensvita.de)

Wer dagegen dauerhaft an Gewicht verlieren möchte, der sollte seine Ernährung gezielt umstellen und sich dabei an der Ernährungspyramide der DGE orientieren. Wird dann zusätzlich noch Sport getrieben, dann schmelzen die Pfunde und der Beachbody ist bald in Sicht.

Ohne Sport kein Traumbody

Selbst die beste Ernährung bringt Ihnen nicht viel, wenn Sie Ihre Freizeit lieber auf dem Sofa verbringen. Ausreichend Bewegung gehört immer dazu und unterstützt nicht nur den Muskelaufbau, sondern erlaubt auch gleichzeitig einen weniger strengen Diätplan. Wer sich viel bewegt, der darf mehr Kalorien essen und damit auch zwischendurch einmal sündigen. Ein gezieltes Training ist besonders hilfreich, wenn man mit Problemzonen zu kämpfen hat und diese möglichst schnell der Vergangenheit angehören lassen möchte. Zu den bekanntesten Problemzonen bei Frauen gehören Bauch, Beine und Po – verschiedene Fitnessstudios bieten hierfür ein gezieltes Training an. Oder man sucht sich einfach die richtigen Übungen aus einer Zeitschrift, die die Muskeln gerade an diesen Stellen intensiv trainieren und kann dieses dann ganz einfach zuhause machen. Der Vorteil bei beiden Varianten: wo bereits einmal Muskeln vorhanden waren, da bilden diese sich auch schnell wieder und der nächste Frühling kann kommen.

Bild stammt vom Urheber: Maridav – Fotolia

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.