Der Fluss

Fünf kleine, neugierige Lärchenzapfen machen sich mit dem Wasser auf die Reise. Sie kommen aus dem Bergen und jeder bleibt da, wo es ihm gefällt. Nach dem Motto der zehn kleinen Negerlein werden die einzelnen Stationen genau beschrieben, bis der letzte Zapfend durch die Strömung in eine Stadt getrieben wird. Das macht ihm Angst, aber auch er erreicht endlich sein persönliches Ziel: Denn am Ufer des Meeres wächst ein kleines Lärchenbäumchen.

Etwas altmodisch, aber durchaus reizvoll bebildert durch Bernadette Watts schildert die Autorin hier das Werden und Vergehen. Ihre poetische Metapher über den Fluss des Lebens lässt Fragen bei den Kindern aufkommen und bietet Grundlage für zahlreiche Gesprächsthemen.

Brigitte Sidjanski: „Der Fluss", erschienen im März 2008 bei Minedition. Das gebundene Bilderbuch kostet um die zwölf Euro.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.