Der Brautstrauss zur Hochzeit

Der Brautstrauß zur Hochzeit

Er ist klein und trotzdem elegant. Getragen wird er von der Braut. Festlich geschmückt und fest gebunden wirkt er wie ein kleines Gesteck und sollte immer zum Farbton des Kleides passen. Nicht zu pompös sollte er sein, damit er die Braut nicht übertönt. In einem eleganten Farbton ist es am Besten. Hierzu eignen sich Pastellfarben, die sich leicht vom Kleid abheben und so einen kleinen Akzent setzen.

Alte Tradition – Der Wurf des Brautstraußes

Inmitten der Feierlichkeiten wird die Braut den Brautstrauß werfen, während alle unverheirateten Frauen hinter ihr stehen. Und, wie die Tradition es vermittelt wird die, die den Strauß fängt, die Nächste sein, die heiraten wird. Also versteht man nun das Gerangel um diesen kleinen brautstrauß.

Aber das Werfen des Brautstraußes ist kein Muss. Die Braut kann ihn ebenso aufheben. – Als Erinnerung an den schönsten Tag des Lebens wird er getrocknet und so für die Ewigkeit aufgehoben.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.