Deep Black bald als Deep Black Online kostenlos

Die russischen Biart Studios haben sich mit Deep Black einen gewissen Namen in der Shooter-Szene gemacht. Nicht zuletzt des ungewöhnlichen Konzeptes wegen. Deep Black Online als Versuch, das russische Deep Black Universum international bekannt zu machen, nachdem zumindest das Singleplayer Game an den doch erheblichen Qualitätsmängel scheiterte.

Deep Black Online Ausblick mit dem Originalspiel

Deep Black, also tiefes Schwarz, wird seinen Namen nicht gerecht. Bewegen wir uns Unterwasser, dann haben wir es mit schicken Blautönen zu tun, außerhalb ist der Farbton leider gleichwertig vorherrschend. Selbst ein normalerweise sattes Rot hat einen gewissen Blaustich. Scheint, als sei ein Filter vor die Kamera gepackt worden. Schick ist das nicht, eher was für Farbenblinde, denn die können da nichts verkehrt machen. Unterwasserrätsel werden in irgendeiner Form immer mit dem Enterhacken gelöst, genauso wie zu Anfang die Kämpfe bestritten werden. Über Wasser darf die Waffe zum Einsatz kommen. 30 Stück soll es geben. Mehr also, als die höchste Spieleranzahl von 24 Mitspielern. Wasser, Land und Luft sollen als Umgebung dienen, hauptsächlich natürlich das Wasser.

Inszenierung und Spielweise

Die Zweikämpfe Unterwasser sollen packend inszeniert sein, dafür wackelt die Kamera hin und her und wirkt störend. Beim zweiten, darauffolgenden Gegner der gleichen Art nervt das tierisch und man würde es am liebsten abschalten wollen.

[youtube OkQfbJyZywI]

Biart hat sich als Kategorisierung des tollen Crossover-Begriffs MMO-Third-Person-Shooter bedient. Das mag sogar hinkommen, wenn da nicht dieser verwegene Versuch wäre, dem Spiel einen MMO-Titel anzuhängen. Massive Multiplayer Online? Eher nicht! Zum Glück verzichtet man auf die Betitelung als Taktik-Shooter. Der Onlinetitel wird kostenlos sein, aber in jedem anderen Fall würde man sich auch gar nicht ran trauen. Die dämliche KI ist dann zumindest abgeschafft, reale Gegner sind dann doch schon reichlich spannender, als nach vorne preschende Bots, die selbst dann noch munter in der Gegend neben der Deckung umher stehen, während wir ihnen eines aus unserer Schnellfeuerwaffe mitgeben.

Als kurzweiliges Actionsspiel ist Deep Black Online ganz passabel, doch auf längere Sicht wird da keine Minute zu viel rein investiert werden.

Keine Meinungen

  1. Schöne,informativeSeite,klasse!LG Alexandra

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.