Das Jeanshemd richtig kombinieren: Peace, Baby!

In allen möglichen Zeitschriften, Modestrecken und Werbungen sieht man das Denimoberteil immer öfter. Was in professionellen Foto-Shootings und bei den Stars oft leicht aussieht, kann sich aber in der Realität als schwierig herausstellen. Wie kann man so ein Jeanshemd kombinieren? Die Gefahr bei dem legeren Kleidungsstück ist zum einen, dass es schnell zu hippiemäßig aussehen kann, und somit nicht alltagstauglich ist. Zum anderen ist es oft schwierig, es mit den richtigen Farben zu kombinieren. Da die Bluse aus Jeans allerdings oft schlicht und einfarbig ist, kann man das Hemd toll mit Accessoires wie Schmuck, Gürteln oder der passenden Tasche veredeln. Und genau diese Variationsmöglichkeiten machen die Jeansbluse nicht nur zum unverzichtbaren Basic, das in jeden Kleiderschrank gehört – sie ermöglichen es auch, das Hemd zu jeder Tages- und Nachtzeit angemessen zu tragen: Von casual über elegant bis hin zum Partyoutfit. Einige Stylekombination, die Tipps und Anregungen geben, wie man das Jeanshemd kombinieren kann, lesen Sie im folgenden.

Jeanshemd kombinieren: So wirds gemacht!

1

Locker und lässig den Tag über

Wenn Sie das Jeanshemd nur ganz locker tagsüber tragen wollen, sieht es am besten in Kombination mit braunen Accessoires wie halbhohen Lederstiefeln, einer braunen Umhängetasche und einem braunen Gürtel aus. Gerade der Gürtel, am besten locker über dem Hemd auf Taillenhöhe getragen, hilft dabei, die Bluse nicht allzu lässig wirken zu lassen, sondern verleiht dem Outfit einen gewissen Chic. Dunkles, braunes Leder ist außerdem eine tolle Kontrastfarbe zu sowohl hellen, als auch dunklen Jeansblusen.

2

Ideal im Sommer

Ein Jeanshemd in Überlänge kann gerade im Sommer als luftiges Kleid getragen werden, das absolut im Trend liegt. Auch hier, die Bluse am besten mit einem Gürtel kombinieren, je nach Geschmack dürfen auch gerne Leggins darunter getragen werden. Den leichten Hippie-Chic bekommt Ihr Outfit dann, wenn Sie es mit Römersandalen oder Wedges kombinieren. Die Haare dazu entweder offen, mit einem Haarband, oder in geflochtenen Zöpfen tragen – dieser Look ist perfekt für einen Stadtbummel, einen Nachmittag im Café oder auch für einen Tag am Strand.

3

Romantisch-verspielt

Auch zu romantischen Blümchenkleidern, und -tops sieht das Denimhemd wunderbar aus. Es rundet den Romantiklook dabei ab, ohne dass Sie dabei zu verspielt aussehen. Einfach über dem Kleid oder dem Oberteil das Hemd lässig offen tragen, und mit den passenden Accessoires abrunden. Diese Kombination kann sowohl tagsüber, als auch mit etwas edleren Schuhen und Schmuck am Abend getragen werden.

4

Im Büro

Wenn Sie sich für eine edlere Variante (nicht ausgewaschen) der Jeansbluse entschieden haben, können Sie diese ohne Probleme auch unter einem Blazer im Arbeitsalltag tragen. Noch seriöser wirkt das Hemd in Kombination mit einem Halstuch, und in die Hose gesteckt. Allerdings sollten die restlichen Farben Ihres Outfits mit denen Ihrer Bluse harmonieren, und dezentere Töne überwiegen.

5

Am Abend

Für das Ausgehen am Abend ist das Jeanshemd bestens geeignet, und kann beliebig und unzählig gestylt werden. Ob als halbaufgeknöpftes Oberteil, als Kleid oder als Weste über einem anderem T-Shirt getragen – die Varianten sind grenzenlos. Besonders geeignet ist hierbei auch der „Rocker-Chic“, bei dem die Jeansbluse dank vieler Accessoires wie Armreifen, Ketten und in Kombination mit Skinny-Jeans Ihrem Styling das gewisse Etwas verleihen kann.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.