Das Weiße Tantra

Das Weiße Tantra ist eine spezielle Form des Kundalini Yogas. Das Tantra war ursprünglich eine Strömung innerhalb der indischen Philosophie, welche sich ab dem 7. Jahrhundert als eigenständige Lehre herausbildete. Das Wort „Tantra“ (Sanskrit) bedeutet „Gewebe“ und meint das Zusammenspiel der Energien, aus dem sich die Welt zusammensetzt. Das Weiße Tantra wird praktiziert um das Unterbewusstsein zu reinigen und somit das Leben besser genießen zu können. Erfahren Sie hier, wo und wie das Weiße Tantra in Deutschland praktiziert wird.

Was ist das Weiße Tantra?

Das Weiße Tantra ist nicht zu verwechseln mit dem Roten oder dem Schwarzen Tantra. Während das Rote Tantra versucht, sexuelles Vergnügen zu steigern, beschäftigt sich das Schwarze Tantra mit dem Erreichen egoistischer Ziele (Reichtum, Macht etc.), welche auch anderen Personen Schaden zufügen können. Beim Weißen Tantra hingegen geht es um die Reinigung des Unterbewusstseins, durch welche innere Blockaden aufgelöst werden, um erfolgreicher und glücklicher zu leben.

Wie funktioniert das?

Negative Ereignisse aus der Kindheit haben unser Unterbewusstsein programmiert und beeinflussen unser Bewusstsein als unerklärbare Gefühle, Emotionen, Ängste und Wünsche. Diese Gefühle und Ängste können uns von innen auffressen, was uns unglücklich macht und daran hindert, das Leben zu genießen. Durch die Reinigung des Unterbewusstseins erfahren wir uns neu, haben ein besseres Verständnis unserer Person und es hilft uns, unbeschwerter durchs Leben zu gehen. Diese Reinigung geschieht im Weißen Tantra mithilfe von Meditationsübungen, den sogenannten Kriyas.

Der Ablauf des Weißen Tantras

Weiße Tantra Seminare dauern in der Regel einen ganzen Tag, manchmal auch drei Tage. Es handelt sich um eine Gruppenmeditation, die in Paaren ausgeführt wird. Während eines Seminares werden sechs bis acht Kriyas durchgeführt. Eine Kriya dauert zwischen 31 und 62 Minuten und besteht aus einer Yoga- oder Handhaltung, einer Konzentrationsform und/oder einem Mantra. Zwischendurch werden Pausen eingelegt. Mittags gibt es ein leichtes, vegetarisches Essen. Angeleitet werden die Seminare von Schülern Yogi Bhajans, dem Mahan Tantric, der das Weiße Tantra bekannt machte.

Yogi Bhajan, der Mahan Tantric

Yogi Bhajan (geboren 1929, damals Indien, heute Pakistan; gestorben 2004 in Española, USA) brachte das Weiße Tantra in den Westen und leitete bis 1986 ca. 400 Kurse in Person an. Ab 1987 gab der Mahan Tantric seine Anweisungen nur noch über Video-Aufzeichnungen, während eine Repräsentantin stellvertretend vor Ort die Leitung der Gruppe übernahm. Noch heute werden seine Videoaufzeichnungen bei den Weißen Tantra Seminaren verwendet.

Die nächsten Termine in Deutschland

Weltweit finden wöchentlich Tantra Seminare auf der ganzen Welt statt. Zumeist handelt es sich um eintägige Seminare; in New Mexico, Florida (beides in den USA) sowie Frankreich finden einmal jährlich auch dreitägige Seminare statt. In Deutschland wird das Weiße Tantra einmal jährlich in Hamburg, und alle zwei Jahre abwechselnd in Frankfurt (a. M.) und München abgehalten. Die nächsten Seminare in Deutschland finden am 08.02.2014 in Hamburg, am 18.10.2014 in Frankfurt und am 17.10.2015 in München statt.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.