Nikons DSLR D3300 – eine digitale Spiegelreflexkamera für Einsteiger

Die neue D3300 ist eine angenehm handliche DSLR, mit der sich Nikon ganz gezielt an Einsteiger richten will, ohne dabei die hohen Ansprüche ambitionierter Hobbyfotografen und versierter Profis aus den Augen zu verlieren.




Was macht die Nikon D3300 für Einsteiger interessant?

Zunächst spricht für die D3300, dass sie in Anbetracht der gebotenen Qualität, Ausstattung und Funktionalität im Vergleich zu anderen Kameras dieser Sparte der Preis mit rund 550 Euro recht günstig ist. Zudem verfügt sie über eine umfassende Automatik und insgesamt sechs Motivprogramme, die für Anfänger von unschätzbarem Wert sein dürften. Hinzu kommt noch ein innovativer Guide-Modus, der Einsteigern Schritt für Schritt erklärt, welche Kameraeinstellung bei welchem Motiv zu wählen ist. Selbstverständlich wird auch das Anzeigen, Bearbeiten und Löschen von Fotos erklärt. Folglich erlernt der Fotograf dank des leicht verständlichen Guides den Umgang mit der Kamera, ohne dafür auch nur einen einzigen Blick ins Handbuch werfen zu müssen. Zugleich erfährt er Nutzer, welche Auswirkungen die jeweiligen Einstellungen auf das finale Foto haben, sodass er sogar elementare Aspekte der Fotografie erlernt. Die neue Nikon D3300 bietet 13 Filtereffekte, die zum Experimentieren. Die Effekte können schon vor dem Fotografieren mittels Live-View auf dem 7,5 cm großen Bildschirm mit 920000 Bildpunkten getestet werden können.

Was macht die Nikon D3300 für Fortgeschrittene und Profis interessant?

Da sich die neue Nikon D3300 nicht nur vollautomatisch, sondern auch halb automatisch und vollkommen manuell bedienen lässt, können selbst Fortgeschrittene oder Profis ihre Kreativität frei ausleben und dabei sogar unter ungünstigen Bedingungen perfekte Ergebnisse erzielen. Dabei ist wichtig, dass der mit 24 Megapixeln extrem hoch auflösende APS-C-CMOS-Sensor im DX-Format keinen Tiefpassfilter besitzt, weshalb die Nikon D3300 im Vergleich zu ihrem Vorgängermodell bei nominell identischer Pixelanzahl deutlich schärfere Bilder in nochmals höherer Auflösung verspricht. Zudem verfügt die Nikon D3300 mit dem Expeed 4 über einen sehr schnellen Bildprozessor, der maßgeblich zur hervorragenden Bildqualität beiträgt. Um auch den Bedürfnissen anspruchsvoller Filmer gerecht zu werden, ist die D3300 zusätzlich zum integrierten Stereomikrofon noch mit einem externen Mikrofoneingang ausgestattet.

Fazit

Die neue Nikon D3300 ist eine durchweg gelungene DSLR zum fairen Preis, von der neben Fortgeschrittenen und Profis vor allem Anfänger begeistert sein dürften, da sie ihnen den Einstieg in die anspruchsvollere Fotografie merklich erleichtern kann.

Das Produktfoto stammt aus dem Pressebereich von Nikon.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.