Das National Maritim Museum in Greenwich

Die Historie des National Maritime Museum begann 1937 mit der Eröffnung des Bauwerkes durch Könige George VI. Das Anwesen besteht nicht allein aus dem NMM, wie es auch heißt, sondern wird zusammen mit dem Queen’s House und der Royal Observatory Greenwich zu einem Komplex.

Online Tour durch das National Maritime Museum

Natürlich sollte man, um einen umfassenden Eindruck vom National Maritime Museum in Greenwich zu bekommen, persönlich hinfahren. Einen adäquaten Vorgeschmack erhält man aber aber der Homepage des Museums, die mit den neuesten Entwicklungen standhält und über 12000 Bilder von Ausstellungsstücken im National Maritime Museum enthält. Zu jedem Objekt kann man sich als Online-Besucher nähe Informationen abrufen: Wer war der Künstler, aus welche Material besteht das Objekt und wobei wurde es verwendet? Darüber hinaus kann man in die Bilder hineinzoomen und sie sogar an Freunde verschicken.

Sonderausstellungen im NMM

Im National Maritime Museum finden immer wieder Sonderausstellungen statt. Derzeit können Besucher hier mehr über die berühmte Nord-West-Passage in der Arktis und über das Leben der Inuit erfahren. Und auch die Geschichte der See- und Handelsbeziehungen zwischen Afrika, Großbritannien und Amerika zwischen 1600 und 1850 werden in einer Ausstellung näher beleuchtet.

National Maritime Museum
Romney Road, Greenwich
London SE10 9NF

Empfohlen ist vor allem die Anfahrt per Docklands Light Railway direkt vom Tower oder vier weiteren Stationen. Am schönsten ist wohl die Anreise per Schiff, denn man kann eine Themse-Rundfahrt gleich mit dem Besuch verknüpfen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.