Das Formel 1 Punktesystem in der Entwicklung: Veränderungen und Status quo

Immer wieder werden die Regeln geändert, immer wieder gibt es Veränderungen im Punktesystem. Manchmal ist es ein Mysterium, aber Gründe dafür gibt es genug. Das Punktesystem der Formel 1 ist ständigen Veränderungen unterworfen. Die wesentlichen Gründe sind die Sicherheit der Fahrer, aber auch rein kommerzielle: Auf diese Weise soll der Sport für Zuschauer attraktiver werden. Laien haben Schwierigkeiten, mit dem Tempo der Änderungen Schritt zu halten, da das Formel 1 Punktesystem mehrfach in einer laufenden Saison geändert wurde.

Die Entwicklung des Formel 1 Punktesystem

Der Sinn des Formel 1 Punktesystems ist es, im Verlauf einer Rennsaison den besten Fahrer, sowie den führenden Konstrukteur zu ermitteln. Dieses Punktesystem hat eine rasante historische Entwicklung hinter sich. Für die entsprechenden Platzierungen werden unterschiedliche Punktzahlen vergeben, die addiert werden. Der Fahrer, bzw. Konstrukteur mit der höchsten Punktzahl ist der Sieger der Saison. Die Formel 1 Weltmeisterschaft, auch als Königsklasse des Rennsports bezeichnet, ist die höchste Rennserie dieses Sports.
Die Anzahl der Punkte unterlag und unterliegt einer ständigen Veränderung, die jeweils von der FIA (Federation Internationale de l'Automobile) vorgenommen wird. Ausschlaggebend dafür sind die technische Entwicklung, die Anzahl, Art und Verhinderungsmöglichkeiten der Unfälle und die Gunst der Zuschauer. So ist also die Attraktivität des Rennsports bei den Zuschauern und damit bei den Sponsoren ein entscheidendes Kriterium der Regeländerungen.
So wurde das Formel 1 Punktesystem seit 1950 in immer kürzeren Intervallen verändert. Von 2003 bis 2009 war beispielsweise der 1. Platz noch mit 10 Punkten belohnt und der 8. Platz mit einem Punkt. Doch 2010 wurde das Punktesystem von der FIA erneut verändert, obwohl Verwirrung darüber herrschte, da die FIA bei dieser Veränderung gegen das geltende Regelwerk verstoßen hatte. Schließlich wurde das neue System mit leichten Veränderungen eingeführt, wobei der Erstplatzierte 25 Punkte erhält.

So lautet die aktuelle Regelung

Waren bis dahin dem Sieger 10 Punkte vorbehalten, änderte die FIA mit Beginn der Rennsaison 2010 erneut das Punktesystem. Die aktuelle Situation sieht nun vor, dass der Sieger 25 Punkte erhält. Für den 2. Platz werden 18 Punkte vergeben, der 3. erhält 15. Die Vergabe der Punkte bedenkt selbst den 10. Platz mit 1 Punkt, wobei beim alten Punktesystem lediglich bis zum 8. Platz bewertet wurde.

Das neuen Punktesystem wurde eingeführt, da es ab 2010 eine Erweiterung des Teilnehmerfeldes gab. Es dürfen jetzt 24 Wagen starten, vorher waren es 20. Mit den höheren Punkten und den größeren Abständen zwischen den einzelnen Platzierungen soll ein Sieg aufgewertet und die Formel 1 wieder spannennder werden. Weitere Regeländerungen sollen ebenfalls für mehr Spannung in der Formel 1 sorgen, wie zum Beispiel die Einführung von Kers, Veränderung der Qualifikation oder ein neuerliches Tankverbot.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.