Das DOK.fest München: Internationale Dokumentarfilme und spannendes Rahmenprogramm

Bereits seit 1985 öffnet das DOK.fest München jedes Jahr seine Pforten. Das renommierte Festival ist das größte Filmfestival für lange Dokumentarfilme in Deutschland und konnte innerhalb der letzten Jahrzehnte auch international an Bekanntheit und Beliebtheit zulegen. Der Zuwachs des Festivals schlägt sich in einer Zunahme der Filme und der Zuschauer nieder. Während des Festivals werden mehrere hundert Filme vor mittlerweile über 10.000 Besuchern vorgeführt.

Das DOK.fest München: Mehr als nur Filme

Das DOK.fest München stellt jedes Jahr die bedeutendsten Dokumentarfilme des vergangenen Jahres vor, die sich gesellschaftlichen Themen widmen und künstlerisch bedeutsam sind. Dabei werden nicht nur Filme aus und über Deutschland vorgeführt, sondern eine internationale Auswahl getroffen. Immer häufiger zählen daher auch international bekannte Regisseure von Dokumentarfilmen zu den Gästen des Festivals.

Neben den Filmvorführungen wird den Gästen des Festivals auch ein abwechslungsreiches und interaktives Rahmenprogramm geboten. Passend zu den Filmen werden Filmografien der Regisseure gezeigt oder für musikalische Unterhaltung gesorgt. Auch bei Podiumsdiskussionen mit den Filmemachern können sich Interessierte einbringen und mit den Filmemachern direkt in Kontakt treten.

[youtube peiTEc0A_ys&feature]

Offizieller Trailer des DOK.fest 2010

DOK.fest München: Förderung von Dokumentarfilmen

Jedes Jahr werden für unterschiedliche Kategorien Filme prämiert. Darüber hinaus will das Festival die Dokumentarfilme an eine breite Masse herantragen. Für die Regisseure und Filmteams soll sich zudem die Möglichkeit des Networkings bieten, wodurch auch Newcomer in der Szene mit bereits etablierten Leuten zusammen gebracht werden. Ein weiteres Anliegen, welches sich das Filmfestival zur Aufgabe gemacht hat, ist die Unterstützung von Filmteams, die aus sogenannten „low production“ Ländern stammen. Die Förderung der Szene und das Zusammenbringen von den Machern und den Zuschauer von Dokumentarfilmen sind die zentralen Motive des Festivals und werden jedes Jahrs aufs Neue verfolgt und vertieft.

DOK.fest 2012: 2.-9. Mai Weitere Informationen erhalten Sie auf der offiziellen Homepage.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.