Das Chikungunya-Fieber

Das Wort Chikungunya bedeutet so viel wie Gekrümmt Gehender oder Gebeugter Mann und deutet so auf die typischen Symptome hin: Gelenkschmerzen und Fieber führen allerdings nur in seltenen Fällen zum Tod oder bleibenden Gelenkbeschwerden, müssen aber behandelt werden, um die Erkrankung zu überwinden. Werden Symptome wie Gelenkentzündungen des Chikungunya-Fiebers unterschätzt, kann es zu daraus resultierenden Erkrankungen wie Hepatitis kommen, v.a. bei älteren Menschen.

Chikungunya-Fieber ähnelt Dengue-Fieber

Sowohl Symptome, als auch Übertragungszyklen ähneln im Übrigen denen von Virusinfektionen wie Dengue- und Gelbfieber. Da es keine Schutzimpfung gegen das auch von anderen Stechmückenarten übertragene Chikungunya-Virus gibt, bleibt als Prophylaxe nur das Vermeiden von Mückenstichen mit Hilfe von Insekten-Repellentien und dem Tragen langer Kleidung.

Chikungunya-Fieber in Deutschland

In Deutschland unterliegt das Chikungunya-Fieber der Meldepflicht, zumindest wenn das klinische Bild eines Viralen Hämorrhagischen Fiebers vorliegt, das sind von Viren übertragene infektiöse Fiebererkrankungen, die Blutungen verursachen. Weitere wichtige Informationen erhält man bei einem Ratgeber für Gesundheit, der über mögliche Folgen aufklären und zudem gute Ratschläge zur Bekämpfung geben kann.

Eine Meinung

  1. Ich kann dieses Training wirklich jedem empfehlen, der gerne Rad fährt und seine Ausdauer verbessern möchte. Es macht unheimlich viel Spaß sich auf diese Weise auszupowern!
    Kleiner Tipp: Nehmt am Besten gleich 2 Handtücher mit 😉

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.