Das beeindruckende Leben der Marie Curie

Fünfmal taucht der Name Curie in der Liste der Nobelpreisträger auf. Dass sich dahinter „lediglich“ drei Preise verbergen, liegt daran, dass die Curies partnerschaftlich geforscht haben. Marie Curie ist die wohl bekannteste Preisträgerin ihrer Familie. Denn sie ist nicht nur die erste Frau überhaupt, die einen Nobelpreis erhielt, sondern auch die einzige Wissenschaftlerin, die zweimal die renommierte Auszeichnung bekam. Jedoch bezahlte die Forscherin ihre Entdeckung mit dem Leben …

Partnerwissenschaft

Auf einem der bekanntesten Fotos von Marie Curie blickt die junge Frau hoch konzentriert in einem weißen Kittel durch ein Mikroskop, das in einem maroden Pariser Hinterhausschuppen steht. Rundherum stehen kleine Fläschchen, Töpfchen und Tiegel aus Glas. Marie Curie war geradezu besessen von der Forschung. Ihr Gebiet: Die Erforschung der Eigenschaften von Metallen, Salzen und Mineralien. Unterstützt wurde sie während ihrer gesamten Forschung von Ehemann Pierre Curie. Das war zu ihren Lebzeiten, im 19. Jahrhundert, alles andere als selbstverständlich. Dennoch: Das Ehepaar verfolgte das gemeinsame Ziel, allein der Wissenschaft zu dienen.

Auf Armut folgten Nobelpreise

Die gebürtige Polin Marie Curie forschte lange Zeit an der Radioaktivität. Daran änderte selbst die Geburt ihrer Tochter Irène nichts. Doch trotz ständiger Geldnot und der Mehrfachbelastung als Mutter, Hausfrau und Wissenschaftlerin war Marie Curie glücklich. Der Durchbruch kam für die damals 31-jährige 1898 als sie ein bis dato unbekanntes Element entdeckte: das Radium. Der Lohn war der Nobelpreis für Physik 1903, den Marie Curie als erste Frau erhielt. Acht Jahre später, 1911, folgte der Nobelpreis für Chemie.

Doch Curies stetiger Einsatz forderte einen hohen Preis: ihr Leben. Denn: 1934 stirbt die große Forscherin im Alter von 67 Jahren an den Folgen der radioaktiven Strahlung, der sie jahrelang ungeschützt ausgesetzt war. Doch das wirft nur einen kleinen Schatten auf die einzigartige Karriere und Geschichte der starken Frau. Bis heute ist sie die einzige Frau, die mit zwei Nobelpreisen ausgezeichnet wurde.

Video: YouTube (https://www.youtube.com/watch?v=xpw_rkSuRxU)
Foto: Screenshot aus Video

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.