Das Badezimmer mit Hausmitteln reinigen: Anleitung für streifenlosen Glanz

Das Badezimmer ist ein Ort an dem es, wie auch in einer Küche, hygienisch sein sollte. Wer mag schon ein verschmutztes Bad mit Haaren auf dem Fußboden, Kalkrändern in der Wanne und im Waschbecken, oder verstopfte Abflüsse? Um dies alles sauber zu halten, sind zahlreiche Reinigungsmittel im Ladengeschäft erhältlich, aber was ist davon am Besten? Damit Sie sich diese Frage nicht stellen müssen, probieren Sie doch einfach mal alltägliche Hausmittel aus. Möglicherweise sind Sie danach so begeistert, dass Sie nur noch Ihr Badezimmer mit Hausmitteln reinigen möchten. Sie werden nicht nur merken, dass Sie eine Menge Geld sparen, Sie schonen zudem auch noch die Umwelt.

Badezimmer mit Hausmitteln reinigen: Was wird benötigt?

  • Kartoffelwasser
  • Soda
  • Essig
  • Speisesalz
  • Schlämmkreide
  • Wasser
  • Backpulver
  • Terpentin
  • Haarpflegeshampoo
  • Alte Zeitung
  • Salmiak
  • Zitronensaft
  • Apfelsinenschalen
  • Buttermilch
  • Weichspüler
  • Borax
  • Natron
  • Schuhcreme

 

Badezimmer mit Hausmitteln reinigen: So wirds gemacht!

1

Ein verstopftes Abflussrohr im Badezimmer reinigen

  • Um ein verstopftes Abflussrohr vorzubeugen, gibt es in einigen Geschäften Ausgussaufsätze. Sollte es dennoch zur Verstopfung des Abflusses kommen, können Sie folgendes dagegen tun:
  • Schütten Sie abgekochtes Kartoffelwasser in den verstopften Abfluss. Das Wasser muss allerdings in einem noch kochend heißen Zustand hineingeschüttet werden.
  • Zugesetzte Abflussrohre können Sie auch mit Soda wieder freibekommen. Direkt, nachdem Sie das Soda in den Abfluss gegossen haben, lassen Sie Leitungswasser, so heiß wie möglich, für einige Minuten nachlaufen. Mit Soda können auch üble Abflussgerüche beseitigt werden.

2

Kalkflecken im Bad entfernen

  • Unschöne Kalkflecken mag keiner und deshalb können Sie diese auch verhindern, indem Sie unmittelbar nach der Benutzung alles wieder gut trocken wischen. Wer dazu aber keine Lust hat, kann das Badezimmer mit Hausmitteln reinigen und den Kalkflecken „ade“ sagen.
  • Diese Art der Flecken können Sie mit einer Mischung aus Essig und Speisesalz, die Sie einige Zeit nach dem Auftragen einwirken lassen müssen, wegbekommen.

3

Schmutz zwischen den Fugen beseitigen

  • Wer Schlämmkreide im Haus hat, der kann seinen Fugen wieder zu einem schönen strahlenden Weiß verhelfen.
  • Allerdings gibt es noch eine weitere Möglichkeit. Rühren Sie sich eine breiige Masse aus Wasser und Backpulver an und tragen Sie diese Masse auf die Zwischenräume der Fliesen auf. Nach einer halben Stunde können Sie alles abtragen und mit Wasser nachspülen.

4

Stumpfe Fliesen zum Strahlen bringen

  • Sind Ihre Fliesen nicht mehr weiß, hilft eine Mixtur aus Terpentin und Salz. Reiben Sie Ihre Badfliesen damit ein und spülen Sie diese nach einigen Minuten mit warmen Wassern ab. Ist auch für Waschbecken und Badewannen empfehlenswert.
  • Auch einfaches Haarpflegeshampoo mit Wasser vermischt, säubert und pflegt Ihre Fliesen zugleich.
  • Die gelesene Zeitung nicht gleich entsorgen, damit können Sie in Verbindung mit Salmiak, Ihren Fliesen neuen Glanz verleihen. Einfach die Zeitung in Salmiak tränken und damit über die Badfliesen wischen.

5

Badewannen und Waschbecken mit Hausmittel reinigen und pflegen

  • Eine schonende Reinigung der Badewanne, die Sie gleichzeitig zum Glänzen bringen wollen, muss nicht mit Putzmitteln, die chemisch angereicherte Inhaltsstoffe beinhalten, erfolgen. Auch hier reichen meist simple Hausmittel aus.
  • Einige Spritzer vom Zitronensaft auf die Stelle des entstandenen Wasserfleckens spritzen und mit einem Tuch nachputzen.
  • Schmeißen Sie Apfelsinenschalen nicht gleich in den Biomüll. Diese eignen sich ideal für die Reinigung im Bad. Nehmen Sie eine Schale und reiben Sie Ihre Wanne oder Becken komplett damit ein. Mit warmen Wasser nachspülen und sie eventuell mit einem Gemisch aus etwas Buttermilch, Essig und Salz zum Leuchten bringen.
  • Nach der eigentlichen, schonenden Reinigung können Sie bei regelmäßiger Anwendung Ihr Waschbecken sowie Ihre Badewanne durch das Einreiben mit Weichspüler sauber halten. Weichspüler ist bekannt dafür, dass er abperlt.
  • Badarmaturen lassen sich mit einer Lösung aus Wasser und Salmiak wieder zum Strahlen bringen. Nach dem Säubern mit der Mischung nachspülen und gut trocken wischen.
  • Unerwünschte Rostflecken bekommen Sie leicht mit einer Mixtur aus Borax und Essig weg. Träufeln Sie diese Mischung auf ein Tuch und reiben Sie damit über den Fleck.

6

Dusche und Duschvorhang pflegen

  • Die Dusche mit verkalkten Glasscheiben lässt sich einfach mit einem Tuch und Essig reinigen. Mit klarem Wasser nachspülen und trocken putzen. Vom Kalk keine Spur mehr.
  • Haben Sie einen verkalkten Duschkopf? Nicht gleich gegen einen Neuen austauschen. Probieren Sie den Kalk erst einmal mit sehr heißem Essigwasser zu entfernen. Den Duschkopf dazu für einige Zeit in das Essigwasser legen. Den Vorgang können Sie so lange wiederholen, wie Sie wünschen.
  • Fast alle Duschvorhänge heutzutage können in der Waschmaschine mitgewaschen werden. Haben sich auf Ihrem Duschvorhang Stockflecken breitgemacht, können Sie diese mit Natron entfernen.

7

Toilettenbecken sollten immer hygienisch sauber sein

Umweltbewusst dürfen Sie auch bei der Reinigung der Toilette vorgehen und die altbekannten Hausmittel anwenden:

  • Backpulver ist eine gute Alternative zu den chemischen Mitteln für die Toilette. Geben Sie einen Beutel Backpulver in die Toilette und lassen Sie dies für einige Zeit einwirken.
  • Ist Urinstein zu erkennen, sollten Sie Essigwasser oder Zitronensäure zur Entfernung benutzen.
  • Nicht nur Schuhe lassen sich mit Schuhcreme pflegen. Auch bei einer Toilettenbrille mit Wasserflecken bietet die Schuhpflegecreme eine gute Hilfe. Die Schuhcremefarbe in der Farbe der Brille wählen und diese auf die betroffene Stelle einreiben.

8
Sie werden erstaunt sein, wenn Sie Ihr Badezimmer mit Hausmitteln reinigen, wie sauber und strahlend es auch durch eine schonende Reinigung wirken kann. Probieren Sie es aus!

Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.