Plattenladen in Berlin: Diese 10 Musikläden empfehlen wir

Auch wenn sich die Platte der Begierde mit wenigen Mausklicks via Internet-Mailorder bestellen lässt, ist und bleibt dem Vinyl-Liebhaber der Gang in den Plattenladen etwas Besonderes: das hat vor Allem mit Atmosphäre, Haptik und kommunikativem Austausch zu tun. Eins ist indes ganz klar: Es kann nicht „den einen“ Plattenladen geben. Zu verschieden die Vorlieben der Hörer, zu spezialisiert das Angebot der Händler. Jeder muss sich aus dem beachtlichen Angebot an Bezugsmöglichkeiten in Berlin „seinen Laden“ heraussuchen. Diese Top 10 kann Suchenden als Orientierungshilfe dienen.

Plattenladen in Berlin: Die Top 10

1

Bis Auf's Messer

Schicker und feiner Nischen-Laden mit ruhigem, freundlichem Ambiente. Alles Aktuelle und Relevante aus Hardcore, Screamo, Doom, Sludge, Noise und Emo. Auch experimentellere Indie-Sachen sind vorhanden. Viele Importe und Rares. Freundliches und kommunikatives Personal. Der Laden fungiert außerdem als Galerie und beherbergt von Zeit zu Zeit interessante In-Store-Gigs. Für meinen Geschmack der beste Plattenladen in Berlin.  
(Marchlewski Str 107, Friedrichshain / bisaufsmesser.com)

2

Hardwax

Der Loft-Laden im Kreuzberger Hinterhof ist die Mutter aller Berliner Elektro-Plattenläden. Der Bestand umfasst Techno, Minimal, House, Dance, Dubstep, Dub Reggae, Electro etc. Hier sind die momentan angesagten Club-Platten ebenso, wie House- und Techno-Klassikern aus den späten 1980er und frühen 1990er-Jahren zu finden. Bescheidwissende Verkäufer, überquellende Lager und immer eine Perle in irgendeiner Kiste.
(Paul-Lincke-Ufer 44a, Kreuzberg / hardwax.com)

3

Dense

Bei Dense wird auf Nische statt auf Mainstream gesetzt. Neben aktueller elektronischer Musik (Experimenteller Electro, House, Dubstep, Breakcore, Techno, Gabber, Noise) sind auch die Vorläufer dieser Musikbewegung wie z.B. Krautrock oder Musique Concrète im Laden zu finden, ebenso wie Scheiben wichtiger Experimental-Indie-Rock-Labels. Undogmatischer und niemals besserwisserischer Umgang. Gehört trotz seiner Qualität eher noch zu den Geheimtipps.
(Petersburger Str 81, Friedrichshain / dense-shop.de)

4

Horenstein

Schickes Café und Plattengeschäft im 60er-Jahre-Ambiente. Spezialisiert auf Klassik-Vinyl. Hier wird nicht nur mit Schallplatten gehandelt, sondern auch die Kultur des Plattenhörens gepflegt: Bei gutem Kaffee und Kuchen können die Scheiben in angenehmer Atmosphäre angehört und genossen werden. Für Liebhaber des Klassik-Vinyls weltweit eine der ersten Adressen in Berlin.
(Fechner Str 3, Wilmersdorf / horenstein.de)

5

Platten Pedro

Einer der umfangreichsten Vinyl-Antiquariate Deutschlands. Pedro hat wirklich ein atemberaubendes Angebot: Alles Relevante aus Rock, Blues, Soul, etc. (inkl. Diverser Subgenres der 1950er bis 1980er-Jahre) sowie Klassik, Jazz oder auch Volksmusik. Wer auf der Suche nach einer bestimmten Vinyl- oder Schellackplatte ist, hat gute Chance, sie hier zu bekommen! Viel Rares, keine Neuware. Pedro dealt bereits seit den 1970er-Jahren mit Vinyl und hat dementsprechend umfangreiches Wissen zur Materie. 
(Tegeler Weg 102, Charlottenburg / platten-pedro.de)

6

Musik Unter Den Gleisen

Klasse Laden im – wie Jens von Kupillas schreibt – „gebrochenen Herzen von Berlin“. Im großen Keller gibt es eine üppige Auswahl von altem und neuem Vinyl aus Rock, Pop, Punk, Wave, Blues, Jazz, Klassik, Schlager, etc. Dazu viele CDs, Musik-DVDs und aktuelle Box-Sets. Das umfangreiche Angebot läd zum ausgiebigen Stöbern ein.
(Friedrichstr 128, Mitte / musikdrehscheibe.com)

7

Mr. Dead And Mrs. Free

Gut sortiertes Laden-Urgestein in Schöneberg. Neben aktuellen Releases aus Pop, Rock, Soul, Indie, Folk, Americana, Country, Jazz, Punk, Rockabilly und Reggae gibt es auch relevant gebliebene Importe der letzten 50 Jahre, sowie seltene Sammlerstücke.
(Bülowstr 5, Schöneberg / deadandfree.com)

8

Soultrade

Der Plattenladen in Berlin, der sich auf Black Music spezialisiert hat: alte und neue Scheiben aus Soul, Funk, Disco, R&B, Hip-Hop, Trip-Hop, Nu-Jazz, etc. Neues und gebrauchtes Vinyl sowie CDs.
(Sanderstr 29, Neukölln / soultrade.de)

9

Hiphopvinyl Selected Store

Ob frisch gepresst oder Rarität: Der HHV.de Selected Store bietet ein umfangreiches Angebot an Black Music, Hip-Hop, Reggae, Soul, Funk, Breaks, Rn'B. Der Hip-Hop-Plattenladen in Berlin!
(Revaler Straße 9, Friedrichshain / selectedstore.hhv.de)

10

Cover Music

Der vielleicht am wenigsten spezialisierte Plattenladen in Berlin. Wer keinen Spezialdealer braucht, ist in dem Laden an der Gedächtniskirche gut aufgehoben. Hauptsächlich CD, aber auch viel Vinyl. Hier gibt es querfeldein alles von Rang und Namen aus Pop, Rock, Indie, Punk, Metal, Hip-Hop, Electro, Klassik, Country, Schlager, Blues, Jazz, Weltmusik. Das neuste Album von Arcade Fire steht neben Spezial-Mixen von Kraftwerk, Bach-Oratorien und Weltmusik-Alben. Preise auf Ku'damm-Niveau.
(Kurfürstendamm 11, Charlottenburg / cover-music.de)

4 Meinungen

  1. Schön, das Euch einige von meinen Formulierungen gefallen haben. Hier mein Artikel über die Berliner Plattenläden: http://kupillas.wordpress.com/2010/08/19/wo-man-in-berlin-noch-platten-und-cds-kaufen-kann/

  2. Germanblogs Team

    Hallo Jens, unser Duplikate Content Check hatte vor der Veröffentlichung nichts ergeben, wir entschuldigen uns also vielmals für die eine Phrase, die der Autor dieses Beitrag ebenso verwendet hat. Damit es fair zugeht und sich niemand benachteiligt fühlt, haben wir deinen Blog direkt an der Stelle verlinkt. „Mehrere Formulierungen“ die übernommen wurden konnten wir nicht ausmachen, zumal die meisten der Plattenläden die unser Autor verwendet hat bei dir überhaupt nicht näher beschrieben sind. Danke dennoch für den Hinweis!

    Viele Grüße
    Das Germanblogs Team

  3. Hallo, lieber Jens,können Sie mir bitte sagen, wo ich den Plattenladen „Unter den Gleisen“ heute finden kann? Danke!

  4. Hallo, können Sie mir bitte sagen, wo sich der Laden heute befindet? Danke!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.