Darf man Bücher wegschmeißen? Hier scheiden sich die Geister

Wer viel liest, kennt das Problem, dass sich eines Tages die Bücher in der Wohnung nur so stapeln und nicht genug Platz für neue Bücher da ist. Doch sollte man Bücher nach dem Entrümpeln einfach wegwerfen? Immerhin gibt es inzwischen einige Methoden, gebrauchte Bücher innerhalb weniger Minuten zu Geld zu machen.

Wegschmeißen ist nicht die beste Lösung

Natürlich geht es schnell und einfach, Bücher wegzuschmeißen. Doch ist das wirklich angebracht? Immerhin haben Autor und Leser einiges an Zeit in dieses Buch investiert und sind Bücher generell nicht viel zu schade zum Wegwerfen? Immerhin gibt es irgendwo garantiert Menschen, die genau diese Bücher lesen wollen. Zudem kann es immer sein, dass sich ein wertvolles Sammlerstück unter den Büchern befindet, die man loswerden möchte. Wer es seinen Büchern ersparen möchte, in einer Altpapierpresse zu enden, hat diverse andere Möglichkeiten, wieder Platz in seinen Bücherregalen zu schaffen. Eine solche Möglichkeit sind die sogenannten Ankaufbörsen. Bei diesen Ankaufbörsen kann man Dinge wie Bücher, CDs und DVDs ganz schnell und unkompliziert zu Geld machen. So hat man mit dem Entrümpeln nicht nur mehr Platz geschaffen, sondern auch noch den einen oder anderen Euro verdient.

Eingeben, vergleichen, verschicken: fertig

Der Verkauf über Ankaufbörsen geht sehr schnell. Man muss lediglich die jeweiligen Artikel erfassen und schon weiß man, wie viel eine Ankaufbörse einem für diesen Artikel bezahlen würde. Ist man mit dem Preis einverstanden, kann man den Artikel gleich in den Warenkorb legen und dem Warenkorb weitere Artikel zufügen. Es lohnt sich aber auf jeden Fall, vor dem Verkauf die Preise der verschiedenen Ankaufbörsen zu vergleichen. Hat mal alle Artikel, die man verkaufen möchte, zum Beispiel bei einem Anbieter wie momox (hier Bücher verkaufen mit momox)

eingegeben, muss man sich nur noch entscheiden, ob die Artikel abgeholt werden sollen oder ob man die Artikel selbst zur Post bringen möchte. Ab einem bestimmten Ankaufswert übernehmen die Ankaufbörsen die Versandkosten. Diese kann man sich entweder im Nachhinein erstatten lassen oder man kann sich einen Versandaufkleber ausdrucken, mit dem man das Paket versenden kann, ohne etwas zu bezahlen. Nach Erhalt wird die Ware geprüft, und wenn die Artikel dem geforderten Zustand entsprechen, erhält man das Geld. Das Praktische bei solchen Ankaufbörsen ist, dass man von Anfang an weiß, wie viel Geld man erhält, dass man keine Versandkosten zahlen muss und dass man alle Artikel auf einmal verkaufen kann. Man muss also keine Angst davor haben, für den Artikel weniger Geld zu erhalten, als man es sich erhofft hatte und man muss auch nicht die ganzen Bücher einzeln verschicken.

Die Rettung für volle Regale

Wer seine gelesenen oder ungeliebten Bücher ohne großen Aufwand loswerden möchte, muss diese nicht gleich wegschmeißen, sondern kann sie ganz einfach über eine Ankaufbörse verkaufen. Der Verkauf geht dort schnell über die Bühne und sorgt nicht nur dafür, dass es wieder mehr Platz gibt, sondern auch dafür, dass das Bankguthaben ein wenig aufgebessert wird.

Das Artikelfoto stammt von: Carlo Süßmilch – Fotolia

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.