Dankeskarte für die Hochzeit gestalten: kreative Tipps und Tricks

Nach einer Hochzeit ist es üblich, dass sich das Brautpaar einige Tage später bei den Gästen und Gratulanten für die Glückwünsche und die Geschenke bedankt. Das kann man selbstverständlich mit einer handelsüblichen Dankeskarte für die Hochzeit machen, auf der schon alles steht, und man nur noch die Lücken ausfüllen muss. Schöner und vor allem auch persönlicher ist es mit einer individuellen Danksagung, bei der man speziell auf den jeweiligen Gratulanten eingeht.

Dankeskarte für die Hochzeit: So wirds gemacht!

1

Überblick verschaffen

Verschaffen Sie sich erst einmal einen Überblick, wer alles gratuliert hat. Damit Sie das auch später noch nachvollziehen können, macht es Sinn, auf der Glückwunschskarte direkt den Namen des Gratulanten zu vermerken, und eventuell auch noch eine Angabe zu dem Geschenk zu machen.
So sind zum einen peinliche Verwechslungen ausgeschlossen, und außerdem haben Sie so noch die Möglichkeit, bei der Dankeskarte für die Hochzeit zusätzlich auf das Geschenk einzugehen.

2

Geschmackvoll

Natürlich brauchen Sie nicht jedem Nachbarn oder entfernten Bekannten eine speziell angefertigte Danksagung zu übermitteln. Wenn es sehr viele Gratulanten waren, können Sie auch einheitliche Karten versenden. Verzichten Sie aber dennoch lieber auf billige 08/15 Karten. Das drückt ihrem Fest im Nachhinein eine negative Note auf.
Auf jeden Fall sollten Sie, je enger Sie mit dem Gratulanten verwandt oder befreundet sind, in Erwägung ziehen, einen individuellen Dankesgruß zu schicken. Hierzu gehört auf jeden Fall die persönliche Anrede.

3

Die Karten mit Bildern versehen

Bilder sind immer eine gute Idee für eine Dankeskarte. Bei einer Hochzeit bietet sich natürlich ein Bild des Brautpaares an. Das kann ein Foto sein, auf dem man nur das Paar sieht. So ein Foto kann dann beliebig oft kopiert werden und der jeweiligen Karte beigefügt werden. Oder aber das Foto zeigt das Brautpaar immer mit dem jeweiligen Empfänger der Karte. Wenn man diese Möglichkeit wählt, muss man natürlich im Vorfeld schon daran denken, auf der Feier die entsprechenden Fotos zu machen.

4

Tipps zum Text

Bei dem Text für die Dankeskarte ist es netter, sich nicht in erster Linie für die Geschenke zu bedanken, sondern dafür, dass die Gäste durch ihr Erscheinen das Fest zu einem unvergessenen Erlebnis gemacht haben.

5

Auf das Fest eingehen

Es gibt viele Dinge, auf die man bei dem Text eingehen kann, wie beispielsweise auf spezielle Ereignisse, die während des Festes passiert sind:
„Deine Rede war sehr ansprechend“ oder „Danke, dass du maßgeblich an der super Stimmung beteiligt warst“.

6

Auf das Geschenk eingehen

Natürlich können Sie bei dem Text für die Dankeskarte auch direkt auf das Geschenk eingehen: „Der Wein von Euch wird uns einen romantischen Abend bescheren“ oder „Wir freuen uns schon auf unseren ersten Fondue Abend“.
Bei Geldgeschenken kann auch erwähnt werden, was damit angeschafft wird.

7

Auf die Glückwünsche eingehen

Auch noch schön ist es, im Text für die Danksagung auf den jeweiligen Text der Glückwunschkarte einzugehen. Beispiel: „Eure Glückwünsche bedeuten uns sehr viel“ oder „Den Spruch auf Eurer Karte werden wir uns immer vor Augen halten“.

8

Anstelle von Karten

Wer seinen Gästen als Dankeschön etwas ganz anderes präsentieren möchte, als eine Dankeskarte für die Hochzeit, für den gibt es noch weitere kreative Möglichkeiten. Wie wäre es zum Beispiel mit dem Foto des Brautpaares auf einer Weinflasche? Oder Sie lassen Gläser gravieren. Entweder mit dem Namen der Brautleute oder mit dem des Empfängers. Ein Hochzeitsalbum ist auch eine tolle Idee.
Diese Arten der Danksagung sind natürlich mit etwas höheren Kosten verbunden. Aber wenn man damit nur ganz nahe stehende Verwandte, wie die Brauteltern oder die Trauzeugen überrascht, ist dies vielleicht machbar.

Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.