Costa Blanca – Urlaub an Spaniens weißer Küste

Steinige Küsten, weiße Dörfer, die steinige Hügel umsäumen. Es gibt kaum eine andere Küste in Spanien, die so beliebt ist wie die schöne Costa Blanca. Dieser Küstenabschnitt, der am spanischen Mittelmeer gelegen ist erstreckt sich von dem Cabo de la Nao bis in den Süden Cabo de Palos.

Naturparks stellen die Besonderheiten der Küstenlinie vor

Mehrere Parks wie  Terra Mitíca und Mundo Mar bringen den Urlaubern die schönsten Seiten der Natur an der Costa Blanca näher. Aber auch die Dörfer, von denen der Name schließlich stammt bieten mediterrane Impressionen, die den Besucher sicherlich nicht unberührt lassen.

Leider findet man kaum Ferienhäuser in diesen wunderschönen Gebieten, weshalb man meist doch auf die großen Hotels zurückgreifen muss, aber für einen Ausflug dorthin, lohnt sich die Reise allemal. Viele Ortschaften erzählen von der Fischerei, mit der auch heute noch einige Fischer ihren Lebensunterhalt verdienen und die, die Küstenstädtchen prägte. Aber auch die Salzgewinnung spielt eine wichtige Rolle weshalb man in Torrevieja zwei große Salzbuchten besuchen kann.

Die Palmengärten von Elche, besonders El Palmeral, bieten noch dazu ein fast tropisches Flair, das von der UNESCO durch einen Eintrag als Weltkulturerbe belohnt wurde.

Strandurlaub und Clubbing in Spanien

Wer sich mehr für einen Strandurlaub interessiert ist natürlich auch hier richtig. Die türkisen Fluten des Mittelmeers sind oft leicht von den Hotels aus zu erreichen. Neben den steinigeren Abschnitten gibt es auch mehrere Sandstrände, die einem den Aufenthalt verschönern.

Wer sich an einem regen Nachtleben erfreuen kann, ist in Benidorm sicherlich richtig, denn hier gibt es viele Partys und Clubs, die nur auf Besucher warten. Aber auch sonst findet man hier eine wunderschöne Stadt, die direkt am Meer gelegen ist.

Costa Blanca für Sportbegeisterte und Weinfreunde

Neben, den üblichen Freizeitbeschäftigungen, findet man in Penon d’Ifach nahe Calpe auch die Möglichkeit sich sportlich zu betätigen. Besonders Kletterer finden hier ein Paradies, denn gleich mehrere Strecken in verschiedenen Schwierigkeitsgraden sind hier angelegt. Aber auch die großartige Pflanzenwelt des Felsens weiß zu beeindrucken.

Wer sich für Sport eher nicht begeistern kann aber etwas für einen guten Tropfen übrig hat, findet sich bestimmt schnell in der Weinregion Utiel-Requena wieder. Eine eher unbekannte Weinregion, dennoch wunderbar über die kleinen Bodegas zu erkunden, bei denen man die unterschiedlichsten angebauten Sorten probieren kann. Aber auch Alicante selbst hat diesbezüglich viel zu bieten.

Günstiger Urlaub für die ganze Familie

Da die Küstenregion so vielfältig ist, finden sich auch viele Angebote für Familien. Viele Kombinationen aus Flug und Hotel sind ab 300 Euro buchbar. Natürlich hängen die Preise aber auch immer von der Saison ab. Ein weiterer Tipp für Abenteurer wäre eine Fahrt an der Küste entlang. Mietwagenstellen gibt es an vielen Orten. Auch mittels Billigflüge Barcelona einen Abstecher in eine der schönsten Metropolen Spaniens ist durchaus eine Alternative.

Abschließend bleibt nur zu sagen : Einfach schön!

Eine Meinung

  1. Margarita Flores

    Ich war mal in der Nähe von Alicante. Die Strände sind echt gut, aber die Küste ist natürlich zugebaut mit Hotels. An der Costa Brava ist es zum Glück noch nicht überall so, zumindest nicht im nördlichen Teil. Wir waren dieses Jahr in Palamós und haben unsere Unterkunft bei Ferienhaus Costa Brava gefunden. Insgesamt waren wir sehr zufireden.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.