Cooks Cottage: Ältestes Gebäude Australiens

Erbaut wurde die Cooks Cottage von den Eltern des berühmten Seefahrers James Cook, womit sich schon einmal das Rätsel um den Namen löst. Wie konnten die Eltern denn bloß auf den australischen Kontinent kommen, wo doch Cook selbst Australien’s Ostküste erst 1770 zum Besitz der Krone machte?

Fakt ist, die Eltern Cook’s waren niemals in Australien, dennoch haben sie die Hütte 1755 selbst gebaut, und zwar in ihrem Heimatort Yorkshire (England), der auch der Geburtsort von James Cook ist. Dennoch steht die Sehenswürdigkeit heute in Australien.

Wie Cooks Cottage nach Australien kam

In Yorkshire stand die Cooks Cottage dann auch geraume Zeit, bis sie durch eine Auktion versteigert wurde. Anstatt das kleine Haus dort zu belassen, wo es war, entschlossen die neuen Eigentümer die Cooks Cottage nach Australien zu bringen.

Dafür wurde die Hütte Stein für Stein abgebaut und nach Australien verschifft, wo die Cottage nun in den Fitzroy Gardens steht. Hier erinnert sie nicht nur an Cook selbst, sondern auch an die junge Geschichte des Kontinents, die ja gerade in den Anfängen sehr bewegt war.

Besuch der Cooks Cottage

Wer die Cooks Cottage besucht kann sich sogar originale Einrichtungsgegenstände ansehen und das Leben der Familie Cook nachempfinden. Die Cook-Familie steht natürlich für alle Familien in dieser Zeit, so dass man bei der Besichtigung eine ganze Menge über das Leben im 17. und 18. Jahrhundert lernt.

Man findet die Cooks Cottage in Melbourne im Bundestaat Victoria, wo sie sich inmitten der großen Parkanlage Fitzroy Gardens befindet. Auf der Homepage kann man sich auch über Angebote für Gruppenführungen informieren´und einen sehr guten Eindruck über die Cottage gewinnen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.