Chilli oder Chili – Wie heißt es richtig?

Jetzt eine leckere Currywurst, schön scharf mit extra Chillipulver. Oder heißt es Chilipulver? Die roten und grünen, kleinen oder großen Scharfmacher haben weltweit viele Fans, obwohl so gut wie jedem Genießer irgendwann die Tränen kommen. Wie man Chil(l)i richtig schreibt, erfahrt ihr hier.
 
 

Die korrekte Schreibweise lautet: Chili (mit einem „L“)

Chili, Chilischote, Chilipulver oder der Tex-Mex-Klassiker Chili con Carne – die richtige Schreibweise kommt mit einem „L“ aus. Die Mehrzahl von Chili lautet hingegen Chillies. Da Chili in der Regel schnell ausgesprochen wird, ist die fälschliche Schreibweise naheliegend. Folglich gibt es keine Betonung auf dem ersten Vokal. Es Aussprache lautet Chi(e)-li und nicht Chil-li. Die „chili pepper“ ist übrigens eine scharfe Paprikaart.

Capsaicin heißt der Stoff, der Chillies scharf macht

Was der Mensch bei Chillies als scharf empfindet, ist eigentlich gar kein Geschmack, sondern ein Schmerzempfinden auf der Zunge. Mit den Geschmacksrichtungen süß, sauer und salzig hat scharf nichts zu tun. Beißt man auf eine scharfe Chilischote, reizt der vornehmlich in den Kernen enthalten Wirkstoff Capsaicin die Rezeptoren in der Mundschleimhaut, was ein Brennen sowie Hitzewallungen und Unwohlsein zur Folge hat. Je kleiner die Schoten, desto mehr Wumms haben sie meist in sich.

Gemessen wird der Schärfegrad von Chillies in der Maßeinheit Scoville. Während eine Gemüsepaprika einen Wert zwischen 0 und 10 auf der Scoville-Skala hat, kommt die Würzsoße Tabasco genauso wie die Jalapeño-Chili auf etwa 2.500 Scoville. Ein Feuerlöscher ist hier noch nicht notwendig, aber brennt schon ganz ordentlich.

Bildquelle: Pixbay, hot, 1285290 640

 

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.